Über mich

Mit Lebensmitteln und dem, was damit zusammenhängt, beschäftige ich mich schon seit meiner Schulzeit. Zuerst lag mein Fokus noch auf der Gesundheit. Dementsprechend habe ich Ökotrophologie studiert. Durch meine Arbeit als Bildungsreferentin im Weltladen rückten dann nach und nach auch andere Aspekte der Ernährung in mein Blickfeld, vor allem natürlich der faire Handel - aber natürlich schärft, sich in einem so "alternativen" Umfeld aufzuhalten, den Blick auch für Probleme anderer Art. Und auch das Internet hat einiges dazu beigetragen, dass ich Anfang 2010 nach langem Überlegen aus ethischen Gründen endlich auf vegetarische Ernährung umstellte, nachdem ich mit 17 schon mal ein Jahr lang Vegetarierin war. Ende Februar 2010 habe ich dann nach einer veganen Woche beschlossen, gleich als Veganerin weiterzumachen. Alles andere wäre für mich weder logisch noch konsequent gewesen. Am Anfang war die vegane Lebensweise aufregend und neu, nach einigen Jahren wurde sie für mich jedoch zur Belastung. Ich habe lange mit mir gehadert und dann Ende 2013 beschlossen, mich nicht mehr "vegan" zu nennen. Zwar lebe ich noch überwiegend vegan, aber nicht mehr konsequent - nicht, weil ich die Gründe falsch finde, sondern, weil ich persönlich nicht mehr damit zurechtkam.

Überhaupt konnte ich mich leider nie als "Veganerin mit Herz und Seele" bezeichnen. Natürlich gehen mir Dokumentationen wie Earthlings nahe, ansonsten würde ich ja weiter Fleisch, Milch und Eier essen, ohne etwas Schlimmes daran zu finden. Aber es gibt etwas, das ich nicht ablegen kann: Aufgewachsen als Landwirtskind auf dem Dorf, habe ich mir lange Zeit die Frage, ob es richtig ist, Tiere zu essen und zu nutzen, gar nicht gestellt. Die Kühe im Kuhstall meiner Großeltern und die Hühner im Hühnerhaus waren für mich einfach Normalität und sind es bis zu einem gewissen Grad auch heute noch. Ich muss mir selbst sagen, dass so etwas nicht richtig ist, denn fühlen kann ich es nicht immer.


Und auch, wenn ich selber für mich Nutztierhaltung ausschließe, bin ich der (kleinbäuerlichen, nicht der industriellen) Landwirtschaft doch nach wie vor sehr verbunden und helfe gerne im Ackerbaubetrieb meiner Eltern mit. "Hauptberuflich" arbeite ich seit meinem Agrarwissenschaftsstudium als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Pflanzenzüchtung. Der Themenbereich Ernährung begeistert mich jedoch nach wie vor, daher auch dieser Blog und verschiedene Kurse zur veganen Ernährung, die ich anbiete. Wie ich selber über den Veganismus hinaus zum Thema Essen stehe, was mir wichtig ist und was nicht, steht hier. In der letzten Zeit hat sich mein Schwerpunkt etwas verschoben, und ich beschäftige mich wieder stärker mit dem Thema Gesundheit. Zusätzlich liegt mir die Praktikabilität der veganen Lebensweise in einem unveganen Umfeld besonders am Herzen, denn ich lebe nach wie vor auf dem Dorf, und weder mein Partner noch meine Familie sind vegan oder auch nur vegetarisch. Außerdem sind Sonderzutaten hier nur sehr eingeschränkt zu bekommen. Daher ist das, was ich koche und backe, möglichst wenig exotisch.

Über Nachfragen, Anregungen, Kommentare, Kursanfragen oder jegliche anderen Mails freue ich mich sehr!

Kontakt: 
Carola Zenke-Philippi
Am Steinacker 12
35781 Weilburg

twoodledrum [at] gmx.de

Kommentare:

  1. Sehr sympatischers blog mit tollen Rezepten - werde jetzt regelmäßig vorbei schauen.
    LG,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich bin soeben auf deinen Blog gestoßen und total begeistert! Ich möchte meine Ernährung auch auf vegan umstellen und nehme Tipps und Rezepte sehr dankbar an! :) Darüber hinaus möchte ich nächstes Jahr ebenfalls Ökotrophologie studieren. Darf ich fragen, wo du studiert hast? Könntest du vielleicht etwas zum Studium schreiben? Ich hätte da so viele Fragen! :>
    Das wäre echt super!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! Freut mich, dass mein Blog dir gefällt :) Ich hab in Gießen studiert. Fragen beantworte ich gern - schreib mir doch einfach eine Mail!
      Viele Grüße
      Carola

      Löschen
  3. Darf ich sie dir auch hier stellen? :)

    Wie ist die Uni Gießen? Wie war der Studiumsablauf? Sehr anspruchsvoll? Wie lebt es sich in Gießen, ist es eine schöne Stadt? Hat man gute Zukunftschancen und in welchem Bereich möchtest du tätig werden? Mich interessiert vor allem Ernährungsberatung/Verbraucherschutz. Würdest du es wieder studieren und weiter empfehlen? Ich mach mir ein bisschen Sorgen wegen Bio/Chemie und Mathe, da ich da immer meine Schwierigkeiten hatte. Ist das auch ohne große Vorkenntnisse machbar?
    Entschuldgie, dass ich hier mit so vielen Fragen um mich werfe! Aber ich habe etwas Angst mich für etwas Falsches zu entscheiden und da kommt ein Rat von einer erfahrenen Person genau richtig.
    Vielen lieben Dank! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tut mir leid, ich finde, das hier ist nicht ganz die richtige Plattform dafür :) Richte dir doch einfach eine neue Mailadresse ein, wenn du mir deine private nicht verraten magst ;)

      Löschen
  4. hey! ich folge dir nun schon seit einiger zeit und ich bin schwerst begeistert :)

    kenne jedenfalls kaum eine bloggerin die einen so regelmäßig fleißig mit inspiration versorgt ;)

    habe in letzter zeit selber an meinem blog gebastelt, vielleicht magst du ja mal vorbei schauen.

    Ach ja, und kennst du gute Quellen für ökotrophologische Infos zur veganen Ernährung? Ich stoße leider immer nur auf sehr missionarische Texte, aber hätte gerne mal etwas neutrales. Vielleicht kennst du ja was

    Liebste Grüße,
    Caro :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Da werd ich ja ganz rot :)
      Was meinst du mit ökotrophologischen Infos? Hintergrundwissen zu den gesundheitlichen Auswirkungen?

      Löschen
  5. Hallo Carola,

    bin gerade auf Dein Blog gestoßen und finde es wirklich toll! Besonders die Sache mit dem weitmöglichsten Plastikverzicht hat es mir gerade angetan und zum Nachahmen inspiriert.
    Liebe Grüße aus dem schönen Hessen ins schöne Hessen :)

    Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. waldlaeuferin7. Mai 2013 12:54

    Hallo Carola,
    finde deinen Blog sehr schön und anschaulich! Viele tolle Anregungen, werde hier öfter vorbeischauen. Und es ist schön, mal eine Bloggerin aus der Nähe anzutreffen, ich wohne/studiere auch in Gießen am FB09 :)

    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann sind wir uns ja vielleicht schon mal unbekannterweise über den Weg gelaufen :)

      Löschen
  7. Hallo Carola,

    hab deinen Blog von einer Freundin empfohlen bekommen und bin begeistert! Die Rezepte sehen nicht nur gut aus, sondern schmecken auch noch super. Bei deiner Kochbuch-Auswahl musste ich schmunzeln - gerade letzte Woche war ich nämlich auf der Suche nach ein paar Passenden und mich haben genau die deinigen am meisten angesprochen :-) Und dann hab ich vorhin auch noch festgestellt, dass sich auf deiner Seite die Gießener Ökotrophologen tummeln - ich bin auch eine davon ^^ Auch wenn mein Abschluss ne Weile her ist- Oktober 2010. Klein ist die Welt. Jedenfalls befinde ich mich gerade in einer "veganen Testphase" und dein Blog dient mir als Inspiration. Erfolgreich. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vera,
      freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt :) Und ich bin auch im Herbst 2010 fertig geworden ;) Viel Spaß uind Erfolg in deiner Testphase und liebe Grüße
      Carola

      Löschen
  8. Hi!

    So nun musste ich doch mal gucken, wer meine Blogs auf die Liste gepackt hat:-)

    Ich freue mich jedenfalls, dass ich nun tolle Kurse in der Region mitbekomme! Das ist prima! Denke, ich werde dann auch mal vorbeischauen.

    Grüßle
    Mephi

    AntwortenLöschen
  9. Hey,

    ich habe soeben deinen Blog gefunden und schon ein wenig darin gestöbert. Ich muss sagen, dass er mir sehr gut gefällt.
    Ich selber habe jetzt auch einen veganen Blog und stehe leider noch sehr am Anfang.

    Auf jeden Fall alles Gute und liebe Grüße

    Chiny

    AntwortenLöschen
  10. Moin moin Carola,

    ich habe einen Bericht über deinen veganen Kochkurs gelesen:-) Fand ich super cool auch in unseren Käseblättchen sowas erfreuliches zu lesen:D

    Grüße aus Weilmünster
    Mephi von tofUTOPIA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich :) Und es ist witzig, von wie vielen Leuten ich darauf angesprochen werde :)

      Löschen