Sonntag, 11. September 2016

twoodledrum ist wieder da!

In den letzten Monaten habe ich immer wieder hin und her überlegt: Was spricht für twoodledrum, was dagegen? Dafür auf jeden Fall einiges: Ich blogge gerne, habe dabei eine Menge nette Leute kennengelernt und denke, dass ich auch das ein oder andere Interessante zu erzählen haben. Dagegen spricht aber auch etwas Gewichtiges: Bloggen kostet Zeit und Kraft, die dann an anderer Stelle fehlen, unter anderem für die Umsetzung verschiedener Projekte und für eine vegane Ernährung, die bei mir ja immer an ausreichend mentale Ressouren gekoppelt ist (sprich: Wenn's mir nicht gut geht und ich total platt bin, fehlt mir die Kraft, vegan zu essen).

Die Überlegung hier: Während mein Blog ja sowieso von Leuten wie euch gelesen wird, die sich schon für Nachhaltigkeitsthemen interessieren, erreiche ich durch das Umsetzen meiner Überzeugungen im "richtigen" Leben andere Leute - und zwar gerade die, die ansonsten mit vielen Themen, die mir wichtig sind, gar nicht erst in Berührung kommen. Wäre mein Impact da nicht viel größer?

Also habe ich die blogfreie Zeit genutzt und
  • plastikfreie Blogs gelesen,
  • entrümpelt,
  • den Haushalt gemacht,
  • an meiner Capsule Wardrobe gearbeitet,
  • mich mit nachhaltiger Kleidung beschäftigt,
  • Ausstellungen angeschaut,
  • Suppen eingekocht, 
  • Freunde besucht,
  • geglückte und erfolglose Versuche im Garten gemacht (Stecklinge ziehen, Obstbäume veredeln, Blumenerde selbst machen, Saatgut produzieren, Mischkultur nach Gertrud Franck, Schnittblumen ziehen, Samentütchen basteln...),
  • demonstriert
  • Seife gekocht,
  • Roggenmehl als Shampoo ausprobiert,
  • die Free School Weilburg gegründet,
  • mit den Nachbarskindern gespielt
und noch viel, viel mehr.


Und am Ende bin ich zu einem Entschluss gekommen: twoodledrum fehlt mir, und es soll hier weitergehen. Allerdings nicht mehr (nur) vegan. Das bin leider nicht mehr ich, auch wenn ich es gerne wäre. Daher werde ich demnächst den Header und die "Über mich"-Seite entsprechend anpassen und ab jetzt über das bloggen, was mich so bewegt: Gartenarbeit, Selbstversorgung, Gutes Leben und (auch) vegane Rezepte.

Kommentare:

  1. Willkommen zurück!

    Du hast hier tatsächlich gefehlt. Ich freue mich, wieder von dir zu lesen! (:

    Liebe Grüße,
    M

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie gut Carola, das freut mich extrem!

    Alles Liebe,
    Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schön, wenn man vermisst wird :)

      Löschen
  3. Wie toll!!! Ich freue mich, wieder von dir zu lesen!

    AntwortenLöschen
  4. wie cool! Ich bin schon sehr gespannt auf die Gartenarbeit und den Rest! Das mti der Schule klingt ja spannend! Bietest du auch einen Kurs/workshop an? Oder hast schon Ideen?

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist irgendwie ein Herzensprojekt :) Ich mache erst mal nur eine Saatguttauschbörse im November, ansonsten arbeite ich derzeit einfach zu viel. Aber das soll ja auch ein Gemeinschaftsprojekt und keine Ein-Mann-Show werden ;)

      Löschen
  5. Ich freue mich so sehr, dass du wieder zurück bist! :D <3
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass du wieder da bist! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hurraaaaaah! Gerade auf gut Glück auf deine Seite geschaut, ob du nicht doch wieder zurück kommst und siehe da, mein Wunsch wurde erhört :-D Ich freue mich auf deine neuen Beiträge! Gartenarbeit, Selbstversorgung und gutes Leben finde ich auch sehr interessante Themen.
    Alles Liebe,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Juhu, voll schön, dass du wieder da bist :D Ich freu mich schon auf die neuen Themen :)
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Yeah. Juhu! :) Prima! Ich freue mich schon wieder von dir zu lesen. Wir sehen uns auch bald, ich antworte dir später mal endlich auf deine Mail...

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Carola!

    Ich finde es ebenfalls klasse, dass du wieder da bist und weitermachst! Du bist eine große Inspiration - schön, dass du zurück bist! :)

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen
  11. Ganz ehrlich, wenn mir die Zeit zum Bloggen fehlt (und das tut sie oft), dann muss das Bloggen einfach zurück stecken. Das heißt aber nicht, dass ich deswegen das Bloggen dauerhaft aufgeben muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Kopf funktioniert da nicht so gut. Ich gerate schnell in einen To-Do-Modus, sodass es für mich oft besser ist, Sachen ganz sein zu lassen, weil die sich sonst immer leise aus dem Off bemerkbar machen.

      Löschen
  12. Danke für eure lieben Kommentare - die tun richtig gut :)

    AntwortenLöschen