Donnerstag, 31. März 2016

Blogpause.

Niko Paech verwendet in seinen Vorträgen zur Postwachstumsökonomie gern die Formulierung "Konsumverstopfung". Gemeint ist, dass wir so viele Dinge anhäufen, dass wir sie gar nicht alle nutzen können und sie letztendlich zur Last für uns werden.

Seit sechs Jahren entrümpele ich jetzt unsere Wohnung. Faszinierend, wie sich immer noch etwas zum Wegwerfen findet! Und jedes Mal wird mein Leben ein bisschen leichter. Im letzten Herbst habe ich jetzt auch angefangen, meine Zeit systematisch zu decluttern. Schon lange befreie ich mich regelmäßig in einem Rundumschlag von der Last zu vieler Termine, aber in den vergangenen Monaten sind auch Dinge auf dem Prüfstand gelandet, die ich bisher für unverzichtbar gehalten hatte.Und auch hier bewahrheitet sich: Nach einer kurzen Phase der Trauer überwiegt deutlich die Erleichterung. Dafür habe jetzt andere Dinge (mehr) Platz.

Zu den Dingen, die gehen müssen, gehört auch dieser Blog. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht, habe ich doch über das Bloggen sehr viele nette Kontakte knüpfen können. Daher lege ich twoodledrum erst mal testweise bis zum Herbst still. Und dann mal weitersehen. Vielleicht bis dann! Vielleicht auch nicht.

Kommentare:

  1. Oh wie schade. Ich hoffe auf ein weitermachen!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schade, aber ich kann deine Entscheidung verstehen. Ich wünsche dir einen schönen Sommer und hoffe, wir dürfen noch von dir lesen :)
    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  3. Oh das ist aber schade - ich hoffe auch, dass wir uns nochmal wieder lesen... LG

    AntwortenLöschen
  4. Manchmal bereiten uns auch die Dinge die uns eigentlich Spaß machen Stress, denn wir wollen in der uns zur Verfügung stehenden Zeit einfach zu viel auf einmal und es ist unbefriedigend, wenn man dann aber keinem richtig gerecht werden kann. Außerdem brauchen wir auch einfach mal wirklich freie Zeit. Ich hab das auch noch nicht so richtig gelernt, aber zumindest schon mal das Problem erkannt. Ich verstehe dich sehr gut! Genieß deine Zeit und das Leben! LG Heike

    AntwortenLöschen
  5. Das ist sehr schade! Ich würde mich natürlich freuen, im Herbst wieder etwas von dir lesen zu können, aber dein Blog sollte dir selbstverständlich nicht zur Last werden. Genieße einfach die freie Zeit, die du dadurch gewinnen kannst! :-)

    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen
  6. werd dich vermissen, kann dich aber absolut verstehen...
    Wünsch dir eine gute blogfreie Zeit! Geniess den Frühling/Sommer!

    *knuddelz*
    Jessi

    AntwortenLöschen
  7. Ach Schade :-( Aber zur Last soll der Blog dir natürlich nicht werden. Ich hoffe einfach, dass du im Herbst dann wieder unbändige Blog-Lust verspürst ;-) Ich habe mir ja auch schon die eine oder andere sehr ausgedehnte Blogpause genehmigt und merke, dass ich doch immer wieder darauf zurück komme :-) Einen schönen Sommer dir!
    Alles Liebe,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen