Montag, 21. Dezember 2015

{Adventskalendertürchen 21} Nachspeise: Bratäpfel mit veganer Vanillecreme


Katharinas Blog "Ab jetzt vegan" ist mir erst vor Kurzem bei einem Blick in meine vegane Blogliste aufgefallen. Schade, dass ich ihn so lange übersehen habe! Es gibt dort nicht nur Rezepte, sondern auch dies und das rund ums vegane Leben.


Hier schreibt Katharina vom Blog Ab jetzt vegan. Bei mir geht es um mein veganes Leben und natürlich leckeres Essen! Ich stelle euch heute eines meiner liebsten Winterrezepte vor:


Bratäpfel mit veganer Vanillecreme


Für 4 Personen benötigt ihr:

4 säuerliche Äpfel
80 g Marzipan-Rohmasse
40 g getrocknete Cranberries
4 TL Erdnussbutter
Saft von 1 Zitrone
4 EL Orangensaft
4 EL Mandelsplitter
1 Päckchen Vanillepulver
200 g Sojajoghurt natur (ungesüßt)
1 EL Sojadrink
1 TL Agavendicksaft

Zubereitung:


Äpfel waschen und mit einem Apfelausstecher das Kerngehäuse entfernen. Je 20g Marzipan Rohmasse mit 10g Cranberries vermischen, zu einer Rolle formen und in die Äpfel stecken. Je 1 TL Erdnussbutter darauf geben. Die Äpfel in eine Auflaufform setzen und mit Zitronensaft und Orangensaft begießen. Für ca. 30 Minuten bei 180°C im Backofen backen. Mandelsplitter in einer Pfanne ohne Fett anrösten und über die Bratäpfel geben. Für die Vanillecreme Sojajoghurt mit Vanillepulver, Pflanzendrink und Agavendicksaft verrühren. Auf einem Teller Vanillecreme streichen, den warmen Bratapfel darauf setzen und mit Mandelsplitter garnieren.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

1 Kommentar:

  1. Das steht definitiv auf meiner Liste für besondere Anlässe. Das Rezept klingt fantastisch. In diesem Jahr gab es bei uns zu Weihnachten Creme brulee, das war auch sehr lecker.
    Aber das hier ist auch eine Idee wert. Danke fürs Teilen!

    Liebe Grüße,
    Janina

    AntwortenLöschen