Dienstag, 15. Dezember 2015

{Adventskalendertürchen 15} Hauptgericht: Gebackene Süßkartoffel mit Kürbis-Chili


Jetzt ist schon deutlich mehr als die Hälfte des diesjährigen Adventskalenders wieder vorbei... Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht! Petzi von "From Veggie to Vegan", die heute das 15. Türchen mit einem phantasievollen Hauptgericht öffnet, war letztes Jahr schon mit dreierlei Pesti bei den Geschenken aus der Küche dabei.


Hallo liebe Leser von twoodledrum!

Ich freue mich sehr wieder bei Carolas Adventskalender dabei zu sein. Ihr Blog ist eine enorme Bereicherung und von Anfnag an eine Inspirationsquelle für mich gewesen.
Bevor ich Euch meine Hauptspeise für ein Weihnachtsmenü zeige. möchte ich mich noch kurz vorstellen:
Ich bin Petra, 40 Jahre alt, berufstätige Mutter einer 7-jährigen Tochter und seit meinem 16. Lebensjahr Vegetarierin.
Zuerst aus Mitleid mit den Tieren, später eher aus ökologischen wie auch ethischen Gründen. Veganerin wurde ich vor fast 5 Jahren und halte es immer noch für die beste Entscheidung meines Lebens. In meinem Blog From Veggie to vegan möchte ich andere inspirieren und zeigen, dass es auch als berufstätige Mutter mit beschränkten Mitteln und begrenzter Zeit zum Kochen möglich ist, sich rein pflanzlich und gesund zu ernähren und dabei auf nichts verzichten zu müssen.

Zu Carolas Weihnachtsmenü möchte ich eine Hauptspeise beitragen, die bei und immer rasenden Absatz findet.
Mein Mann ist (wie wahrscheinlich alle Männer) ein großer CHili-Fan und ich liebe Ofengemüse. Warum also nicht mal beides kombinieren? Die Süße der Süßkartoffel und der feurige Geschmack des Chilis harmonieren perfekt und der Kürbis rundet die Sache wunderbar ab. Aber probiert es einfach selbst - das Rezept ist einfach und relativ schnell gemacht:


Gebackene Süßkartoffel mit Kürbis-Chili


Zutaten für 4 Portionen:
4 große Süßkartoffeln
etwa Olivenöl
1 Zwiebel, gewürfelt
1 roter Paprika, in Würfel
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 400 g)
2 EL Tomatenmark
2 EL Garam Masala
1 EL Chilipulver
1 TL Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer
1 Dose gewürfelte Tomaten
1 kleine Dose Kidneybohnen (ca. 200 g)
1 kleine Dose weiße Bohnen (ca. 200 g)
2 TL Apfelessig

Zubereitung:
Süßkartoffeln halbieren, mit etwas Öl bestreichen und mit der Schnittfläche nach unten auf einem Backblech bei 200°C im Rohr weich backen (ca. 20 Min.)
Inzwischen Zwiebel,Paprika und Konblauch in etwas Öl anbraten. Tomatenmark und Gewürze zugeben und kurz mitbraten. Kürbis in Würfel schneiden und ebenfalls unterrühren. Restliche Zutaten zugeben und auf kleiner Flamme eindicken lassen (ca. 15-20 Min.)
Je zwei Süßkartoffel-Hälften auf den Tellern anrichten. Chili darauf verteilen und mit getrockneten Kräutern bestreuen. Wer mag gibt noch einen Klecks Sojarahm drauf.

Guten Appetit und ein ruhiges Weihnachtsfest
wünscht Euch Petzi

1 Kommentar:

  1. Super leckeres Rezept, gebackene Süßkartoffel wollte ich schon immer mal ausprobieren! Und das Kürbis-Chili klingt auch sehr interessant, mal was anderes und ohne Soja find ich auch gut :)

    AntwortenLöschen