Dienstag, 1. Dezember 2015

{Adventskalendertürchen 1} Vorspeise: Selleriecremesuppe mit Granatapfelkernen


Natalie von "Essen. Leben. Leben lassen." ist nicht zum ersten Mal beim twoodledrum-Adventskalender dabei. Letztes Jahr hat sie Mozartkugeln zu den Geschenken aus der Küche beigesteuert. Besonders gern lese ich Natalies Überlegungen zu Umweltfreundlichkeit und Minimalismus, aber auch ihre Rezepte (nicht nur für Essen!) sind einen Blick wert.

http://buntesveganesleben.com/

Heute habe ich die Ehre, den diesjährigen Rezept-Adventskalender von Carola zu eröffnen. Hinter dem ersten Türchen verbirgt sich eine Vorspeise, genauer gesagt eine Selleriecremesuppe mit Granatapfelkernen. Zwar lässt die Winterlandschaft derzeit noch ein bisschen auf sich warten, doch auch bei herbstlich nass-kaltem Wetter ist so ein wärmendes Süppchen perfekt. Falls ihr euch schon – oder auch noch, denn soooo lange ist es ja auch nicht mehr hin – Gedanken ums Weihnachtsmenü macht, wäre sie vielleicht ein passender Auftakt. Sie ist leicht vorzubereiten und durch das rot-weiße Farbspektrum kommt zumindest bei mir weihnachtliche Stimmung auf.


Für rund 6-8 Personen benötigt ihr:

100 g Cashewkerne
300 ml Wasser
575 g Sellerie (geschält gewogen)
900-1000 ml heißes Wasser
2 Knoblauchzehen
1 ½ TL Salz
½ TL Kerbel
1 EL Zitronensaft
Granatapfelkerne
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1. Cashews 6-8 Stunden in Wasser einweichen. Anschließend das Einweichwasser durch ein Sieb abgießen und Cashews mit 300 ml Wasser im Standmixer zu Cashewmilch verarbeiten.
2. Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Knoblauchzehen schälen und zusammen mit der Sellerie in den 900-1000 ml Wasser rund 17 Minuten auf mittlerer Stufe bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
3. Cashewmilch, Salz, Zitronensaft und Kerbel hinzufügen und zu einer Suppe pürieren.
4. Granatapfel vierteln und die Kerne aus den einzelnen Kammern herauslösen. Die Suppe in kleinen Schälchen anrichten und mit einigen Granatapfelkernen sowie frisch gemahlenem Pfeffer garnieren.

1 Kommentar:

  1. Mhhhmm, tolles Rezept! Ich finde, dass Sellerie ein oft unterschätztes Gemüse ist, die Suppe klingt köstlich und mit den Granatapfelkernen ist sie wirklich wunderhübsch :-)
    LG,
    Elisabeth

    AntwortenLöschen