Freitag, 30. Oktober 2015

Vegane Entdeckungen im EDEKA


Ich gebe es zu: In den letzten Wochen bin ich sehr wenig im Internet unterwegs. Daher kann es gut sein, dass ich mal wieder die Letzte bin, die irgendwas merkt, was schon längst durch sämtliche Blogs gegangen ist. Da ich aber derartig überrascht war, in unserem kleinen Städtchen von ca. 10.000 Einwohnern ein derartiges Angebot zu finden, möchte ich es dennoch mit euch teilen. Begonnen hat das Ganze vor etlichen Monaten mit der Eröffnung eines dm-Marktes. Bis dahin war der Edeka die alternativste Einkaufsmöglichkeit, die wir hier so hatten. Aber der Edeka zieht jetzt anscheinend nach!

Auf dem Foto oben seht ihr das vegane/vegetarische Kühlregal unseres Edeka-Marktes. Den Wilmersburger gibt es bei uns schon lange, aber jetzt auch Tofurky, Daiya, Zeug aus dem Veganz und von der veganen Edeka-Eigenmarke, vegane Mayo... Wahnsinn. Die Lyoner fand ich sehr lecker, die Leberwurst eher bäh, die hat nur nach Fett geschmeckt und hatte auch eine ebensolche Konsistenz.

Anfang der Woche bin ich dann über das hier gestolpert:


Lauter Mehl von Alnatura! Wow. Über Aufstriche, Erdnussmus und vegane Kuvertüre von Alnatura bin ich dann auch noch gestolpert und habe bei der Gelegenheit auch das Edeka-Mandelmus entdeckt. So langsam kann ich wohl endlich aufhören, mühselig alle veganen Sonderwünsche 50 km mit Rad, Zug und Bus zu transportieren.

Hat sich bei euch in letzter Zeit ein ähnliches Angebot aufgetan?

Kommentare:

  1. Ja überraschenderweise. Selbst bei meinen Eltern in der kleinen 14.000 Menschen Stadt (oder Dorf wie ich es gerne nenne), gibt es mittlerweile super viele vegane und vegetarische Sachen. So dass ich bei einem Heimatbesuch nicht verhungern muss :D

    AntwortenLöschen
  2. Also Edeka hat bei uns auch das größte vegane Sortiment, aber so groß ist es nicht. Ich kaufe allerdings sehr selten Ersatzprodukte, da ich grundsätzlich kein Freund von Fertigprodukten bin. Probiert hab ich einmalig den Sojajoghurt von Edeka. Nicht gut. Alle paar Wochen hol ich mir mal ein Päckchen Wilhelmsburger, wenn mein Verlangen nach Käse zu groß wird. Mehl etc. kauf ich bei dm.
    Grundsätzlich finde ich es natürlich gut, dass es immer mehr vegane Alternativen zu kaufen gibt!

    AntwortenLöschen
  3. wow, das ist ja toll! hoffentlich zieht unser edeka auch bald nach, da gibts bisher nur valess, rügenwalder und die edeka eigenmarke (die ich ganz furchtbar finde, bäh). vegan wär da noch deutlich ausbaubar ;) aber es wird mehr, überall, total super :D

    AntwortenLöschen
  4. oh, bei uns haben edeka und rewe auch mächtig erweitert.
    Aber Daiya hab ich noch nirgends entdeckt, den find ich ganz gut :)
    muss ich wohl nochmal genauer hinschauen!

    AntwortenLöschen