Donnerstag, 18. Juni 2015

Sonntagsfrühstück: Vegane "Butter"hörnchen


Dieses Rezept ist nicht meine eigene Kreation, sondern aus der Berliner Küche geklaut und veganisiert. Gleichzeitig habe ich die Teigmenge halbiert; so hatten wir immer noch 12 Hörnchen, allerdings im Mini-Format. Einige davon habe ich außerdem mit Schokolade gefüllt. Achtung: Der Teig muss über Nacht gehen!

Zutaten (für 12 Mini-Hörnchen):
250 g Mehl
1 gehäufter TL Sojamehl
1,5 EL Zucker
1/2 TL Salz
7 g Trockenhefe
175 ml Pflanzenmilch
40 g Alsan bio, zimmerwarm
noch etwas Sojamilch
ggf. 12 Stückchen Zartbitterschokolade

Die trockenen Zutaten gut vermischen, dann Pflanzenmilch und Alsan zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten, ggf. noch etwas Mehl zugeben. Bei Zimmertemperatur über Nacht gehen lassen.
Am nächsten Tag ein Backblech mit Backpapier belegen. Aus dem Teig einen Kreis ausrollen; der Teig sollte ca. 3 mm dick sein. Daraus wie bei einer Torte 12 Stücke schneiden. Wer mag, kann jetzt auf die breite Seite ein Stück Schokolade legen. Dann die Hörnchen von außen (der breiten Seite) nach innen (zur Spitze) einrollen, auf das Backblech legen, mit einem Geschirrtuch bedecken und noch einmal ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Hörnchen mit Sojamilch bepinseln und ca. 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Kommentare:

  1. Liebe Carola

    Sojamehl als Eiersatz in Hefegebäck ist völlig unnötig, denn es wird weder als Binde- noch als Triebmittel gebraucht. Einfach durch die entsprechende Menge Flüssigkeit (Pflanzenmilch, Wasser) ersetzen. Sieben Gramm Trockenhefe sind übrigens ein bisschen viel, im Original werden 10 Gramm frische Hefe (= ca. 3 gr Trockenhefe) auf 500 Gramm Mehl verwendet. Da der Teig über Nacht gehen darf, sind 1-2 Gramm Trockenhefe ausreichend.

    Ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Rezept, perfekt für ein Sonntagsfrühstück!Das wird abgespeichert, danke=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  3. Da läuft einem ja direkt das Wasser im Mund zusammen - der nächste Sonntag kann kommen ��

    AntwortenLöschen