Montag, 23. März 2015

Pflanzen-Kinderstube

So langsam beginnt die Gartenarbeit - bisher vor allem mit dem Vorziehen im Haus.


Seit Ende Februar stehen einige Gläser mit Avocadokernen auf unserer Wohnzimmerfensterbank. Eine Avocado lässt sich ganz einfach ziehen: Von dem Kern vorsichtig die braune Haut abziehen. Das ist nötig, damit der Keimling den Kern einfacher in zwei Hälften teilen kann. Dann drei Zahnstocher in den dicken Teil des Kerns stechen und das Dreibein in ein Glas mit Wasser stellen. Der untere Teil des Kerns soll immer im Wasser stehen. Dann: warten. Im Sommer fühlen sich die Avocados auf der Terrasse wohl.




Die Tomatenbabys sind aus mittlerweile aus der alten Porzellanschale in kleine Töpfe im Hausflur umgezogen. Dort ist es kühl, sodass sie nicht zu sehr schießen, aber auch nicht zu kalt. Beim Auseinanderfummeln der feinen Wurzeln hilft ein kleines Stöckchen.



Auch das Frühbeet habe ich schon Anfang Mai eingesät - auch wenn ich hier nicht sicher bin, ob das eine so gute Idee war. Bisher keimt nämlich noch nichts, aber das ist angesichts der eher langen Keimzeiten auch noch nicht weiter besorgniserregend. Die kleinen Pflänzchen sind Endivienpflanzen vom vorigen Herbst, die im Frühbett überdauert haben und jetzt zu Hasenfutter heranwachsen sollen.



Im Minigewächshaus auf der Fensterbank sind mittlerweile Tagetes aus selbstgewonnenen Samen und auch erste Kopfsalatpflänzchen aufgegangen. Auch das Gewächshaus wandert jetzt in den Flur, den auf der Fensterbank ist es einfach zu warm, und die Salatpflänzchen wachsen so schnell, dass sie umkippen. Bei Säen haben mir übrigens die Nachbarskinder "geholfen".



Und auch sonst erwacht die Natur langsam zum Leben. Einige Tage nach diesem Foto von unserer Erika sind auch unsere geliebten, fetten Brummelhummeln wieder aufgetaucht und tun sich an Erika und Christrose gütlich.

Kommentare:

  1. huhuuuu carola
    ich bin immer ganz neidisch, wenn ich deine pflanzen- und gartenbilder sehe. du hast es echt gut, so einen tollen garten zu haben! vielen dank, daß du uns an deiner arbeit, die ein garten ja nun einmal auch mitsich bringt, so oft teilhaben läßt. es macht spaß, dir zuzuschauen :o)
    liebe grüße,
    sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ohoh...ich muss auch dringend Gartenarbeit machen... mein Mann hat aber die Blumenerde aufgebraucht...muss ich morgen kaufen gehen... LG

    AntwortenLöschen