Donnerstag, 5. Februar 2015

Nussecken


Nussecken gehören für mich einfach zum Herbst dazu. Nun ist der Herbst zwar schon lange vorbei, aber ich hoffe, das Rezept interessiert euch trotzdem. In einer Tupperdose kühl aufbewahrt, halten die Nussecken sich mehrere Wochen - sie werden nur irgendwann trocken.

Zutaten (für ein Blech):

für den Mürbeteig:
225 g Mehl
3/4 TL Backpulver
1/4 TL gemahlene Vanille
100 g Zucker
Eiersatz für 1,5 Eier
100 g vegane Butter, zimmerwarm

für die Nussmasse:
200 g vegane Butter
200 g Zucker
1/4 TL gemahlene Vanille
5 EL Wasser
400 g gemahlene Haselnüsse

Zartbitterkuvertüre

Mehl, Backpulver und Vanille in eine Schüssel sieben und mit dem Zucker mischen. Eiersatz und Butter zugeben und zu einem homogenen Teig verkneten. Auf ein gefettetes Backblech rollen.
Butter, Zucker, Vanille und Wasser in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze die Butter schmelzen lassen. Wenn die Masse kocht, den Topf vom Herd ziehen, die Haselnüsse unterrühren und die Masse auf den Teig streichen.
Auf 160 °C (Umluft) 20 bis 30 Minuten backen und noch heiß in kleine Dreiecke schneiden. Abkühlen lassen und die Ecken mit Zartbitterkuvertüre bestreichen.

**************************************

Und aus gegebenem Anlass verweise ich noch mal auf mein Blogevent. Bis Sonntag könnt ihr noch mitmachen!

http://www.twoodledrum.de/2015/01/schokoladig-nachgekocht-das-blogevent.html

1 Kommentar:

  1. Alos, Nussecken würden nie mehrere Wochen bei mir halten ;)
    lg

    AntwortenLöschen