Mittwoch, 24. Dezember 2014

{Adventskalendertürchen 24} Linneas mediterrane Grissini


Linnea von "Wollgespinst" müsstet ihr eigentlich schon aus den beiden vergangenen Jahren kennen, als sie mit Weihnachtsduftbratäpfeln und einer orientalischen Gemüsepfanne bei mir zu Gast war. Auch in diesem Jahr schließt sie mit ihrem Beitrag den twoodledrum-Adventskalender ab. Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die mitgemacht haben, und wünsche all meinen Lesern ein wundervolles Weihnachtsfest!


Ich bin Linnea vom Blog Wollgespinst; der eine oder andere unter euch dürfte mich schon kennen, denn bei Carolas Adventskalender bin ich nun schon zum dritten Mal dabei. Und es freut mich besonders, dass ich euch auch in diesem Jahr wieder direkt am 24. ein schönes Fest wünschen kann! Für Geschenke aus der Küche wird die Zeit ja nun schon langsam knapp, deswegen habe ich ein unkompliziertes Rezept ausgesucht, das zusätzlich auch noch für Filmabende zwischen den Jahren oder als Mitbringsel für die Silvesterparty geeignet ist: Es ist pikant und damit perfekt für alle, die langsam genug von Plätzchen und Stollen haben…
Nun aber zur Sache: Meine mediterranen Grissini sind recht schnell gemacht, gelingen ganz einfach und sind, was die Zutaten betrifft, echt flexibel. Viel Spaß beim Nachbacken!


Mediterrane Grissini


Für 26 (eher dicke) bis 30 (schön schmale) Grissini:
150 g Dinkel-Vollkornmehl
100 g Weizenmehl, Type 1050
1/2 TL Salz
1/3 Packung Trockenhefe
1 TL Zucker
ca. 140 ml lauwarmes Wasser
3 EL Olivenöl
3 TL eingelegte Kapern
30 g getrocknete Tomaten
4 Oliven aus dem Glas

Alternativ kann der Teig natürlich auch mit verschiedenen Gewürzen, gehackten Pinienkernen oder Knoblauch verfeinert werden.
Kapern, Tomaten und Oliven fein hacken.
Mehl und Salz mischen, Hefe und Zucker unterrühren. Olivenöl und Wasser (vorsichtshalber zunächst etwas weniger) dazugießen und alles zu einem elastischen Teig verkneten. Bei Zimmertemperatur ca. 1,5 Stunden aufgehen lassen (Biohefe lieber etwas länger).
Backofen auf 180° vorheizen. Den Teig zu einem Quader formen und mit einem Messer in ca. 30 Portionen teilen. Mit wenig Mehl zu dünnen Stangen (ca. 30 cm lang) rollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
Auf dem mittleren Schub 10-15 Minuten bei 180° backen. Haltbar sind die Grissini ca. drei Wochen, bei uns haben sie allerdings nur bis einem Tag nach dem Fotoshooting gereicht…


Frohe Weihnachten euch allen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen