Montag, 22. Dezember 2014

{Adventskalendertürchen 22} Reginas Maronen-Trüffel-Suppe


Mit Regina von "muc.veg" ist nun auch die letzte Organisatorin des Vegan Wednesday bei mir zu Gast - und auch sie nicht zum ersten Mal. Letztes Jahr gab es ein/e/en (?) Thai European Fusion, und heute geht es mit Maronen weiter.


Hallo ihr Lieben! Als mich Carola mich fragte, ob ich bei ihrem diesjährigen Adventskalender wieder teilnehmen wollen würde, zögerte ich keine Sekunde. Es ist jedes Jahr so ein toller und abwechslungsreicher Kalender, da ist es mir eine große Ehre, dabei sein zu dürfen. Das diesjährige Motto „Geschenke aus der Küche“ finde ich besonders reizvoll. Zwar schenke ich auch selbstgebackene vegane Plätzchen an meine Familie und liebe Freunde, aber mein wirkliches Geschenk wird sein, wenn ich meiner Mama an Weihnachten in der Küche etwas Arbeit abnehmen kann. Zwar lässt sie sich das Zepter für den Herd kaum aus der Hand nehmen, aber ich darf zumindest eine Vorspeise zubereiten. Und deswegen ist dies mein Beitrag für diesen Adventskalender: Mein Geschenk ist eine vegane Maronen-Trüffel-Suppe.

Die Idee dafür stammt von einem meiner Lieblingsköche – Surdham Göb. Ich durfte ihn im Rahmen meines Studiums in seiner Büroküche interviewen und dabei verriert er mir sein „Fettes Fünf-Gang-Weihnachtsmenü“. Darunter eine Maronen-Champagner-Suppe. Das Interview und das komplette Menü findet ihr hinter dem 19. Türchen unter www.gruener-advent.de und hier folgt nun meine abgewandelte Maronen-Trüffel-Suppe. Ich wünsche euch allen besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Maronen-Trüffel-Suppe


Zutaten
300 g Maronen
½ Zwiebel
1 Stange Sellerie
1 Karotte
500ml Gemüsebrühe
Trüffelsalz
1/2 Apfel
Saft einer halben Zitrone
Chili
Öl

Zubereitung
Den Backofen auf 200° Umluft vorheizen. Die Maronen an der Kopfseite über Kreuz einritzen (wie beim Tomatenschälen), aber dabei den Kern nicht verletzten. Dann die Maronen für 15 Minuten im Ofen rösten, anschließend wenden und noch einmal ca. 5-10 Minuten rösten und sie dann herausholen und schälen (vorher etwas abkühlen lassen).

In der Zwischenzeit Sellerie , Zwiebel und Karotte kleine hacken und in einem Topf mit etwas Öl kurz andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und die Maronen hinzugeben. Alles ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen und anschließend prürieren. Mit Trüffelsalz, Pfeffer und Chili würzen.

In der Zwischenzeit den Apfel klein würfeln und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln.

Die Maronensuppe auf Teller verteilen, die Apfelwürzen hinein geben und alles noch einmal mit Chili und Pfeffer bestreuen (wer es nicht gern scharf mag, lässt das Chili einfach weg).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen