Freitag, 19. Dezember 2014

{Adventskalendertürche 19} Jasmins Linzer Torte


Jasmins Blog "Baking the law" ist vor allem eins: bunt! Ich liebe insbesonder die Cupcake-Kreationen, die sie dort immer wieder präsentiert.


Endlich schaffe ich es auch mal, ein Rezept für Carolas tolle Adventskalender Aktion beizusteuern. Ehrensache, ist die Dame doch nicht unschuldig daran, dass ich vor 3 Jahren auf den veganen Weg geraten bin :)
Zum Thema "Geschenke aus der Küche" kam mir auch direkt die Linzertorte in den Sinn! Sie wird seit Generationen in unserer Familie in der Vorweihnachtszeit verschenkt und es ist schon eine richtige Tradition, Freunden und Familie damit eine leckere Freude zu machen. Passenderweise hatte ich das Familienrezept bisher auch noch nicht vegan zu Papier, bzw. auf den Bildschirm gebracht - also los!!!


Linzer Torte


Für den Teig (26cm-Springform):
200 g Mehl
125 g Zucker
125 g gemahlene Nüsse (wir bevorzugen Haselnüsse und Mandeln 50/50)
125 g vegane Margarine
1 EL Soja- oder Lupinenmehl mit 3EL Wasser glatt gerührt (oder 3EL Pflanzendrink)
1-2 EL Kakaopulver
1 EL Kirschwasser (oder 1EL zusätzliche Flüssigkeit)
1 TL Zimt
Prise gemahlene Nelken
Prise Salz
1 Pck Vanillezucker

Außerdem:

ca. 200 g Marmelade (wir bevorzugen Himbeer ohne Kerne)

Aus den Teigzutaten einen Knetteig herstellen, in Folie schlagen und für etwa 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Ich mache den Teig gerne am Vorabend.
Teig aus dem Kühler nehmen. Den Backofen auf 175°C Ober-, Unterhitze vorheizen und eine Springform fetten und mehlen, oder ein Backpapier über den Boden spannen.
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals geschmeidig kneten. Dann die Hälfte abteilen und in Größe der Springform ausrollen (nicht zu dünn). Den Teigboden in die Springform legen, den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen.
Nun den Teigrest nochmals aufteilen. Einen Teil zu Fingerdicken Rollen formen als Rand auf dem Boden andrücken. Die Marmelade auf dem Teigboden verstreichen - dies gelingt besonders gut, wenn man sie kurz in der Mikrowelle, oder im Wasserbad erhitzt. Mit einer bemehlten Gabel ringsum den Teigrand leicht nach unten pressen.
Den restlichen Teig ausrollen, Sterne etc. ausstechen und auf die Marmelade legen. Das sieht einfach netter aus, als das klassische Gitter der Linzertorte!
Die Linzertorte auf mittlerer Schiene für ca. 35-40min bei 175°C backen.
Nach dem Backen mit Puderzucker bestäuben.
Die Linzer hält sich sehr lange und schmeckt auch am besten, wenn man sie nach dem Backen ein paar Tage durchziehen lässt :)

1 Kommentar:

  1. Oh die sieht ganz toll aus und ich liebe Linzertorte!
    Die Idee mit den Eiskristallen ist wundervoll.

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen