Montag, 15. September 2014

Saisonale Liebe: Apfelchips


Zugegeben: Besonders spannend ist mein Beitrag zu Natalies Blogevent "Saisonale Liebe", das noch bis zum 20. Oktober läuft, nicht gerade - und das Foto ist auch nicht besonders schön. Aber ich hatte einfach keine Zeit zum Fotografieren, sonst wären die Apfelchips einfach weg gewesen! Ich kann nämlich, sind sie einmal fertig, nicht die Finger davon lassen. Derzeit ist mein Trocknungsgerät von Zwetschen blockiert, aber danach werden ganz gewiss wieder Falläpfel ihren Weg ins Warme finden.

Übrigens ist mein Trockner nichts Besonderes, sondern ein ganz günstiges Gerät. Vermutlich haben teurere Geräte mehr Raum für Trockengut, sind nicht so laut (was werden wir das Brummen vermissen....) und haben Einstellmöglichkeiten, die über "On" und "Off" hinausgehen, aber für die kurze Zeit im Jahr, in der ich es betreibe, reicht es allemal aus.

Außerdem ist es besser steuerbar als der Küchenofen meiner Mutter. In den haben wir als Kinder abends oft ein Blech mit Apfelscheiben geschoben, damit sie in der Restwärme trocknen sollten, wenn das Feuer schon aus war. Am nächsten Morgen waren sie dann in der Regel entweder schwarz oder noch feucht. Was habe ich die Cousine meines Vaters um ihr Trocknungsgerät beneidet! Und was hab ich mir dort den Bauch mit Apfelchips vollgeschlagen... Jetzt mach ich einfach meine eigenen.

Kommentare:

  1. Oh, sehen die gut aus, richtig knusprig, da kann ich mir vorstellen, dass das Fotografieren keine Minute länger warten konnte! Ich gönne sie mir manchmal auf Weihnachtsmärkten oder nehme sie mir bei DM mit (da aber natürlich leider in Plastik verpackt...). Selbermachen ist definitiv die beste Wahl! Momentan denke ich auch über die Anschaffung eines Dörrgeräts nach, von welcher Marke ist eurer denn?

    Alles Liebe
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "CIATRONIC" steht drauf, war mal im Supermarkt im Angebot... Und die gekauften Apfelringe mag ich nicht, die sind mir zu matschig.
      Liebe Grüße
      Carola

      Löschen
    2. Liebe Carola,

      dankeschön, ich werde mal meinen Freund Google befragen. Zu den Äpfeln: Ich mag beide, die weichen und die knusprigen, aber ich meinte schon echte Apfelchips von DM/Alnatura und nicht bloß die Ringe, die bei mir eher als herkömmliches Trockenobst durchgehen. Die haben beides, ich weiß aber nicht, ob in allen Filialen oder nur bei den größeren. Aber für dich erübrigt das ja sowieso, wenn du leckere Apfelchips einfach selbermachen kannst

      Viele Grüße
      Natalie

      Löschen
    3. Nein, das ist ein guter Tipp - man kann ja nicht immer alles selbst machen :) Ich wusste gar nicht, dass es auch echte Chips gibt. Danke!

      Löschen
  2. Wow, sehen die gut aus! So ein Trocknungsgerät sollte ich mir wohl auch mal anschaffen, ich sehe immer so viele tolle Rezepte für die man gut eins gebrauchen könnte.

    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls du auf Rohkostrezepte anspielst, solltest du aber vielleicht etwas mehr investieren :) Bei meinem Gerät kann man keine Temperatur einstellen, und ich bin ziemlich sicher, dass es heißer wird als 42 Grad.
      Liebe Grüße
      Carola

      Löschen