Freitag, 28. Februar 2014

Use Up Along 2014: Round up zum Endstand


Es wurde fleißig gekocht, gebacken, gegessen und verschenkt, und hier sind sie jetzt: die Endstände zum diesjährigen Use Up Along. Seht und staunet! In vielen Beiträgen findet ihr außer dem Foto vom Endstand zum Vergleich auch noch die Bilder vom Anfang und vom Zwischenstand. Beeindruckend, was sich bei einigen getan hat!



Die Erfolge von Rose von "Rose kocht vegan!" sind nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Im Inneren der Dosen hat sich aber einiges getan.


Salka von "Bissen fürs Gewissen" hat kein Foto hinbekommen (ich kann mir gut vorstellen, dass Schwangersein anstrengend ist!), aber ihre Liste ist aktuell.



Bei elbmöhre gab es von Anfang an nur wenig aufzubrauchen, und die Reste sind jetzt noch geringer. Während der Aktion hat sie einige neue Lieblingslebensmittel für sich entdeckt. Wenn das mal kein Erfolg ist!



Jenny von "Jennys veganem Blog" schätzt, dass sie ihre Bestände in etwa halbiert hat, und freut sich über mehr Platz im Vorratsschrank. Auch sie wird einiges nachkaufen und hat außerdem gute Vorsätze, um eine erneute Essensschwemme zu vermeiden. Dazu gibt es noch Bilder vom Gekochten.



Frau Schulz hatte mit mangelnder Motivation zu kämpfen. Daher sind die Lebensmittel auf dem Foto auch nicht etwa die einzigen verbliebenen Reste, sondern vielmehr die ganz besonderen Sorgenkinder. Tipps sind gerne gesehen! Die vollständige Liste findet ihr hier. Zumindest die Salzreduktion war wohl ganz erfolgreich.



Zu Jessi von "Be veggie - going vegan" habe ich nicht mehr zu sagen als: Ich beneide dich!



Hier der Endstand von Natalie von "Essen. Leben. Leben lassen." Ebenfalls beeindruckend!



xiaoying von "k.o.n.s.u.m." hat ihr Foto vom Zwischenstand kreativ aktualisiert. Da sieht man aber auch gut, dass einiges weggekommen ist!



Gourmande von "Gourmandises végétariennes" verbucht als ihren größten Erfolg, dass sie nun alle Reste auf einen Tisch bekommt. Bei ihr geht das Projekt aber noch weiter und kann auf ihrem Blog verfolgt werden.



Verena von "Soulfood Giesing" lässt sich von ihren Resten indirekt Vorwürfe machen, aber nicht mehr lange! Sieht ja auch alles sehr aufbrauchbar aus.


Auch Frl.Fröstelig hat ihren Endstand dokumentiert. Da ist wirklich einiges weggekommen!



Und ganz zum Schluss noch mein eigenes Bild. Ich bin mehr als zufrieden und freue mich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr - dann hoffentlich nicht mit einem ganzen Tisch voll Zeug!

Kommentare:

  1. Hey wow, echt beeindruckend!!! :D
    Richtig interessant mal bei jedem so durchzustöbern :))

    Liebe Grüße, Lindi

    AntwortenLöschen
  2. Super Aktion, danke noch mal dafür!
    Und ach was, brauchst mich nicht beneiden, mal sehen wie es nä. Jahr bei mir aussieht, wenn kein Umzug ansteht *lach* und ich vielleicht meine Vorratskammer habe, die ich mir wünsche ;-)

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen