Sonntag, 16. Februar 2014

Soulfood: Kartoffelgulasch


Habt ihr von Jessis neuer Aktion gelesen? Bei ihr gibt es jetzt alle 14 Tage eine Kochchallenge mit einem bestimmten Thema. Noch bis Sonntag ist alles zum Thema "Soulfood" gesucht. Für mich bedeutet das: Es ist warm. Es ist herzhaft. Ich kann es mit dem Löffel essen. Und idealerweise ist auch noch viel Eiweiß dabei.


Letzteres ist bei diesem Rezept zwar nicht der Fall, aber die anderen Punkte sind alle erfüllt. Als ich das Gulasch ausprobiert habe, war ich übrigens beim ersten Teller total enttäuscht, dann aber schwer begeistert. Manchmal muss man sich wohl erst an ein Rezept gewöhnen.

Zutaten (für 3 Personen):
750 g Kartoffeln
3 mittelgroße Zwiebeln
60 g Olivenöl
1 Liter Gemüsebrühe
3 EL mildes Paprikapulver
3 EL Tomatenmark
1 TL Chilipulver
1 Knoblauchzehe
1 Bund Schnittlauch, fein gehackt (oder 50 g TK-Schnittlauch)
1 EL gehackte Petersilie
125 ml trockener Rotwein oder 1 EL Rotweinessig
1 Prise Muskat
evtl. etwas Salz

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln fein hacken. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Kartoffelwürfel darin anbraten. Wenn sie beginnen, braun zu werden, die Zwiebeln zugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen, die restlichen Zutaten zugeben und eine Stunde auf kleiner Flamme bei offenem Topf köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren, damit nichts anbrennt. Evtl. mit etwas Salz abschmecken.

Das Gulasch schmeckt pur oder mit frischem Graubrot.

Quelle: Chefkoch

Kommentare:

  1. Und wenn du noch ein paar Linsen zugeben würdest? Könnte ich mir hier ganz gut vorstellen und dann hätte es auch das Eiweiß...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine gute Idee :) Dann hält es sicher auch länger vor.

      Löschen
  2. Hmmm, das hört sich lecker an, vor allem auch mit den Linsen. Wenn ich mich zum kochen durchringen kann, dann gibt es das heute. (Und wenn nicht, dann gibt es China-Take-away, ich bin nämlich erkältet und jammerig, mimimi. ;-) )

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  3. mmmmh, das sieht wirklich fantastisch, oberlecker aus!!! Ein richtiges "Soulfood"-Gericht, finde ich auch!!
    Danke fürs mitmachen! *freu*

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Entschuldige, ich habe ganz vergessen, den Beitrag bei dir zu verlinken. Wir mussten heute Morgen unser Katerchen einschläfern lassen, und der Beitrag kam automatisch online, das ist dann einfach untergegangen.
      Liebe Grüße
      Carola

      Löschen
    2. Waaaas? Oh nein, warum das denn? Ist er krank geworden? Das tut mir wirklich leid für euch! :(

      Löschen
    3. Er ist nur noch Kreise gelaufen, dauernd vor irgendwas vorgeknallt, hat gemaunzt und nicht mehr gefressen. Vielleicht ein Hirntumor, aber letztendlich ist es ja auch egal. Er fehlt :(

      Löschen
    4. Oh Carola, das tut mir sehr leid.. :(
      Aber Vince hatte es in seinen letzten Jahren gut bei euch, das ist vielleicht bald ein Trost.

      Alles Liebe
      Frau Schulz

      Löschen
    5. Nein, das war ja schon die nächste Katze :( Vincent ist im November gestorben, und Moritz hatten wir vor vier Wochen erst zu uns geholt (er war aber ähnlich alt).

      Löschen