Donnerstag, 5. Dezember 2013

{Adventskalendertürchen 5} Gourmandes gebratener Sesam-Grünkohl


Dass "Gourmandises végétariennes" zu meinen liebsten Blogs gehört, dürfte wohl allgemein bekannt sein. Ich mag erstens die Rezepte und zweitens die Konstanz beim Bloggen - der Nachschub hört nie auf! Meiner Begeisterung entsprechend ist Gourmande denn auch nicht das erste Mal mit einem Gastpost hier vertreten. Letztes Jahr waren diese Cranberry-Walnuss-Schnecken ihr Beitrag zum twoodledrum-Adventskalender, und vor mehr als zwei Jahren gab es eine asiatische Gemüsepfanne mit Räuchertofu und Buchweizennudeln. Danke, dass du wieder dabei bist!


Ich wünsche euch eine wundervolle Adventszeit!
Ich freue mich sehr, dass ich wieder Teil von Carolas Adventskalender sein darf, vielen Dank, liebe Carola!

Die Idee mit den gesunden, saisonalen Rezepten finde ich richtig super! Mir geht es ähnlich wie Carola, ich hätte vermutlich kein Problem damit, mich hauptsächlich von Plätzchen zu ernähren, aber ich koche auch unglaublich gerne und werde meistens nach 2-3 Tagen ohne Kochen nervös (mal abgesehen davon, dass es auch ziemlich ungesund wäre, nur von süßem Gebäck zu leben). Wie Carola versuche ich, mich so saisonal wie möglich zu ernähren. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, auf diese Weise komme ich so dazu, ganz neue Gemüsesorten zu kennen zu lernen. (Wobei es bald nichts Neues mehr für mich zu entdecken gibt und ich mich durchs gesamte deutsche Wintergemüseangebot gefressen habe. ;-)) Grünkohl gab in meiner südbadischen Heimat nie bei uns, ich habe ihn erst nach meinem Umzug ins Norddeutsche (jaaa, NRW ist für mich Norddeutschland!) entdeckt. Bisher hatte ich Grünkohl nur zu grünen Smoothies verarbeitet, für Carolas Adventskalender habe ich mich nun auch daran gewagt, Grünkohl zu kochen. Ich habe mich für eine asiatische Variante entschieden, gefunden habe ich das Rezept bei Schrot und Korn. Statt Udonnudeln habe ich Sobanudeln verwendet, ihr könnt aber auch normale Vollkornspaghetti verwenden. Das Essen schmeckt wirklich sehr sehr lecker und steht innerhalb von 30 Minuten auf dem Tisch, also ein perfektes After-Work-Gericht. Guten Appetit!

Gebratener Sesam-Grünkohl


Zutaten für eine Portion:
1 EL Sesamsaat
100g Grünkohlblätter
1 kleine (rote) Zwiebel
1 Knoblauchzehe
80g Sobanudeln (z.B. von Arche Naturkost)
ca. 50ml Gemüsebrühe
1-2 EL Sojassauce
1/2 EL Sesamöl
Salz, Zucker
Bratöl

Sobanudeln nach Packungsanleitung bissfest garen und kalt abschrecken.
Sesam ohne Öl in einer Pfanne rösten, bis er anfängt zu duften. Beiseite stellen.
Grünkohl waschen, von den dicken Stielen abzupfen. Zwiebel und Knoblauch halbieren, in feine Streifen schneiden.
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Den Grünkohl in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten braten. Nach ca. 3 Minuten die Zwiebel und den Knoblauch dazu geben. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Sojasauce hinzugeben. Sobanudeln unterrühren und erwärmen. Den Sesam dazu geben, mit Sojasauce, Sesamöl und ggf. Zucker abschmecken.

1 Kommentar:

  1. es ist schon verrückt, wie eingefahren man manchmal ist. ich habe zum beispiel grünkohl noch nie anders als "klassisch" zubereitet. von daher vielen dank für diese tolle idee - die werde ich bestimmt in diesem winter einmal umsetzen - grünkohl finde ich nämlich wirklich großartig :-)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen