Mittwoch, 4. Dezember 2013

{Adventskalendertürchen 4} Frau Schulz' Rosenkohl-Kartoffel-Auflauf


Was genau mir an Frau Schulz' Blog "Zusammen is(s)t man weniger allein" so gut gefällt, kann ich gar nicht wirklich sagen. Vermutlich ist es die bunte Mischung aus Essen, Tieren und Sonstigem. Und natürlich die hübschen Bilder!

Als Carola mich vor kurzem fragte, ob ich bei ihrem diesjährigen Food-Adventskalender ein Türchen füllen möchte, habe ich mir fast ein Loch in den Bauch gefreut! Nachdem ich letztes Jahr noch als Neuveganerin mit großen Augen die liebsten Weihnachtsrezepte 24 wunderbarer Bloggerinnen bewundert habe, lautet das Motto in diesem Jahr Gesund kochen in der Adventszeit.
Vollwertig sollte es sein, mit regionalen und saisonalen Zutaten und überdies mit Vollkornmehl – ui, und das soll schmecken?!
Klaaaro schmeckt das, habt ihr bei Carola schon mal etwas entdeckt, was nicht schmecken könnte? Ebene. Und so habe ich mich bemüht, nicht nur ein gesundes Essen auf den Tisch zu bringen, sondern vor allem eines, das sich auch im Alltag bewährt hat.
Der folgende Auflauf lässt sich am allerbesten aus Resten vom Vortag zubereiten und auch im Gemüse variieren – liebe Carola, ich hoffe, ich kann hiermit deinen Geschmack treffen und mache dem 04. Dezember alle Ehre ;)


Rosenkohl-Kartoffel-Auflauf


Man nehme…
500 g Rosenkohl
300 g Champignons
1 Zwiebel
Räuchertofu
Salz, Pfeffer, Muskat
4 gekochte Kartoffeln

…für die Sauce
120 g Sojacuisine
2 TL Hefeflocken
50 ml Wasser
2 Zehen Knoblauch
Rosmarin, Thymian

…für den Hefeschmelz
50 g Margarine
4 EL Vollkornmehl
2 TL Senf
400 ml Wasser
4 EL Hefeflocken
Salz, Pfeffer
1 TL Paprika edelsüß

Und so geht es:
Rosenkohl putzen, im Strunk ein kleines Kreuz einritzen und die Röschen ca. 10 min. kochen. Die Kartoffeln (so sie denn nicht vom Vortag übrig und daher auch schon gekocht sind) ebenfalls kochen. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Mit der gewürfelten Zwiebel und dem ebenfalls gewürfelten Räuchertofu in etwas Öl anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Den fertigen Rosenkohl abgießen, abschrecken und halbieren. Gekochte Kartoffeln in Scheiben schneiden.

Jetzt geht es zur Sauce:
Knoblauch fein hacken oder pressen und mit den restlichen Zutaten in einer Schale vermischen. Wer die Sauce sämiger mag, darf etwas mehr Hefeflocken dazugeben oder verzichtet auf die Beigabe von Wasser.

Und nun der Hefeschmelz:
Margarine schmelzen. Mehl und Wasser hinzugeben und so lange rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Nun die restlichen Zutaten zugeben und kräftig abschmecken. Wem der Schmelz zu fest ist, sollte Wasser, wem er zu flüssig erscheint, mehr Hefeflocken zutun.

Nun fette man eine große oder 4 kleine Auflaufformen und schichte nach Lust und Laune. Ich entschied mich für die Reihenfolge Kartoffeln – Pilze – Rosenkohl – Sauce drüber – Hefeschmelz drauf und bei 170° Umluft ca. 20 min. im Ofen bräunen lassen.

Der Auflauf eignet sich hervorragend, um bereits gekochte Reste zu verwerten und ist dann ganz schnell zusammengebaut.

Dauer: mit Kochzeit ca. 50 min. – mit vorgekochtem Gemüse ca. 30 min.

Kommentare:

  1. Ich liebe Rosenkohl, Aufläufe und Überbackenes. Wobei ich seit meiner Umstellung auf vegan das noch nie richtig hinbekommen habe (das Überbackene)... Zeit einen neuen Versuch zu starten. Ein tolles Rezept.
    Es grüßt die Billa

    AntwortenLöschen
  2. Rosenkohl.. Hmm.. Möchte ich früher nie. Aber vielleicht schmeckt er mir ja heute und vor allem in dem wunderbaren Auflaufrezept? Wer weiß... :-) Ein Versuch ist es Wert. Liebe Grüße von Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Rezept!!! :) Ich liebe Rosenkohl, aber hab ihn noch nie selbst gemacht. Früher gabs denn immer bei Omi, aber da war ich leider noch nicht vegan...Also wird auf jeden Fall ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich schon ganz lange keinen Rosenkohl mehr gegessen habe. Wenn ich mir das aber so anschaue, dann muss sich das auf jeden Fall ändern!!

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss nochmal eben erzählen, dass ich den Auflauf am Wochenende gekocht habe und ihn LIEBE!!! :-) Rosenkohl und ich werden nie beste Freunde aber in dem Auflauf war es echt lecker. Und die Soße war auch total cremig und würzig. Absolute Empfehlung!! Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hannah,

      es freut mich sehr, dass dir der Auflauf geschmeckt hat & die Soße ebenfalls so cremig war :)
      Alles Liebe
      Schulzi

      Löschen