Mittwoch, 18. Dezember 2013

{Adventskalendertürchen 18} Kürbisschiffchen mit Zimtstreuseln und Apfel-Chutney von Hüpfgemüse


Was ist das Besondere an "Hüpfgemüse - Der MehrVegBlog"? Nun, hier bloggen Claudia, Emmanuel, Johannes und Stefanie gemeinsam - ein sehr schönes Projekt, wie ich finde, denn so wurschtelt man nicht einfach nur so vor sich hin. Und dass so auch eine sehr große Vielfalt an Rezepte zustande kommt, sieht man ebenfalls. Jetzt will ich auch Freunde zum Bloggen!


Liebe Adventskalender-Öffner, als wir Carolas Email gelesen haben mit der Frage, ob wir bei ihrem Adventskalender mitmachten wollen, war für uns sofort klar: da sind wir dabei!
Twoodledrum ist einer unser Lieblingsblogs und hat uns gerade bei unseren ersten veganen Backversuchen vor mehr als 2 Jahren intensiv begleitet ;) Damals hätten wir nie gedacht, dass wir uns auch irgendwann entscheiden würden, selber zu bloggen. Gerade weil wir anfangs wegen der Fülle an veganen Food-Blogs überwältigt waren. Aber Kochen ist unser gemeinsames Hobby und wenn man sich nur an den Wochenenden sieht, ist es schön ein gemeinsames, digitales Projekt zu haben, an dem man zusammen arbeiten kann. Zum Thema „Gesund durch die Adventszeit“ haben wir uns ein Kürbisgericht ausgedacht, das durch die Zugabe von Zimt etwas weihnachtliches bekommt.: Kürbisschiffchen mit Zimtstreuseln und Apfel-Chutney. Die Angaben sind für 2 Personen.

Apfel-Chutney


2 Äpfel
1 Zwiebel
Haselnuß-großes Stück Ingwer
1 El Cranberries
2 Tl Zucker
Pflanzenöl
Apfelessig
Kurkuma
Curry
Salz
Pfeffer
Gemüsebrühe-Paste
Kardamon
Ahornsirup

Die Äpfel schälen und klein würfeln, genauso die Zwiebeln. Den Ingwer schälen und hacken. Dann die Zwiebelwürfel in Öl glasig andünsten und die Apfelstücke dazu geben, kurz anbraten. Den Apfelessig, die Cranberries (stattdessen gehen natürlich auch Rosinen, getrocknete Aprikosen oder ähnliches) dazugeben, mit den restlichen Zutaten abschmecken und einige Minuten weiter köcheln lassen. Vor dem Essen abkühlen lassen.

Kürbisschiffchen mit Zimt-Streuseln


1 mittlere Hokkaido
3 El Alba-Öl
6 El Paniermehl
2 El Sesam
1 El Hefeflocken
Salz, Pfeffer
1 Tl Zimt

Den Hokkaido waschen, halbieren, den Stiel und die Kerne entfernen und dann je nach Größe in 12-16 „Schiffe schneiden“, 25 Minuten bei 180°C ohne Brösel im vorgewärmten Ofen backen. Zum Ende hin die Brösel zubereiten, dafür einfach alle Zutaten mischen. Beim Zimt kommt es natürlich darauf an, wie stark der Zimtgeschmack sein soll (bei uns war er ganz leicht) und wie intensiv eurer Zimt ist, daher ruhig probieren...). Dann die Brösel auf den Kürbisschiffchen verteilen und 5 Minuten im Ofen weiterbacken.

Dazu gab es bei uns Feldsalat und scharf angebratenen Lauch mit Majoran – der Lauch harmoniert auch sehr gut mit dem Chutney. Guten Appetit und noch eine schöne Vorweihnachtszeit euch allen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen