Montag, 16. Dezember 2013

{Adventskalendertürchen 16} Greenderellas Bratapfelporridge


Ein Frühstücksrezept hat im diesjährigen Adventskalender eigentlich noch so ein bisschen gefehlt. Die Lücke schließt jetzt Greenderella vom gleichnamigen Blog mit einem Bratapfelporridge. Ich habe schon einige Rezepte von ihr nachgemacht, z. B. das Schoko-Orangen-Müsli, und war immer sehr angetan. Allerdings ist Greenderella kein reiner Rezepteblog, sondern beschäftigt sich mit allen Aspekten der Nachhaltigkeit. Sehr lesenswert - viel Spaß beim Stöbern!



Ein weihnachtliches Hallo an alle!

Erstmal ein großes Dankeschön an Carola für die tolle Idee eines twoodledrum-Adventskalenders und dass ich heute ein Rezept mit euch teilen darf. :-)

Winterzeit ist für mich Apfel-&-Zimt-Zeit, in allen Varianten, ob Bratapfel, warmer Apfelkuchen, Apfelmus oder auch als Porridge. Letzteres esse ich im Moment sehr häufig zum Frühstück, denn ich finde nichts schöner, als sich an einem verschneiten Sonntagmorgen auf die Couch zu kuscheln, warmen Porridge zu essen und sich dabei einen Weihnachtsfilm anzugucken. Und für den Fall, dass es euch ähnlich geht wie mir, könnt ihr ja mal mein Bratapfel-Porridge nachkochen, was ich euch heute vorstelle.

Da es in diesem Adventskalender ja vor allem ums gesunde Kochen geht, lasse ich das Süßen in diesem Rezept optional. Wenn ich ehrlich bin, muss für mich aber ein Porridge immer süß sein. Allerdings süße ich nicht mit Zucker, sondern mit einer natürlicheren Variante wie Ahornsirup. Ich finde, dadurch kommen auch die anderen Geschmäcker noch besser zur Geltung. Aber probiert es einfach mal selbst aus.

Und wem es zu aufwändig ist, die Mandeln mit Wasser im Mixer zu Mandelmilch zu verarbeiten, der kann natürlich stattdessen auch einfach fertige Mandelmilch oder eine andere Nussmilch verwenden. Der Grund, weshalb ich die Mandelmilch selbst mache, ist dass ich versuche, möglichst wenig Plastik zu kaufen, und da gehören Tetrapacks eben auch zu. Aber das nur am Rande. ;-)

Übrigens würde ich mich freuen, wenn ihr auch mal auf meinem Blog „Greenderella“ vorbeischaut. Dort blogge ich über alles mögliche zum Thema Eco-Living.

Genießt die Winterzeit!

Alles Liebe
Greenderella


Bratapfel-Porridge


Zutaten (für 1 hungrige Person):
200 ml Wasser (oder alternativ zu Mandeln und Wasser 200 ml Nussmilch deiner Wahl)
30 g Mandeln (am besten über Nacht eingeweicht, aber es geht auch ohne)
50 g Haferflocken
1 großen Apfel (am besten bio und regional)
1-2 TL Zimt
2 EL Rosinen
4 Walnüsse
2-3 EL Ahornsirup (optional)


Zunächst püriere ich die Mandeln mit dem Wasser in einem Mixer, bis eine milchige Konsistenz entsteht. Normalerweise gießt man die Mandelmilch noch durch ein Sieb, doch für das Porridge kann man die Mandelstückchen gerne in der Milch lassen.


Apfel entkernen und in kleine Stücke schneiden. Dann die Apfelstücke zusammen mit den Haferflocken, Mandelmilch, Zimt, Rosinen und Ahornsirup in einem kleinen Kochtopf während ständigem Rühren aufkochen lassen. Dann die Kochplatte ausstellen und das Porridge noch ca. 2-3 Minuten ziehen lassen. Eventuell noch einen Schuss Wasser hinzugeben. Währenddessen die Walnüsse ein wenig hacken und in einer Pfanne kurz anrösten. Das Porridge ggf. noch mit Zimt und Ahornsirup abschmecken, in eine Schüssel füllen und mit den Wallnüssen bestreuen. Guten Appetit! :-)

Kommentare:

  1. sowas ähnliches ess ich gerne in der früh :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das klingt aber lecker. Werde ich ausprobieren!

    Lg, nina

    AntwortenLöschen
  3. Das werde ich an den Weihnachtsfeiertagen mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute getestet und für sehr lecker befunden!

      Löschen