Freitag, 1. November 2013

Vegan Wednesday #63


Guten Morgen! Habt ihr eure Vegan-Wednesday-Beiträge schon bei Regina verlinkt? Bis morgen Abend ist noch Zeit, um euer am Mittwoch fotografiertes Essen in einen Blogpost zu packen. Viel Spaß dabei!

Mein Mittwoch begann, wie so viele Tage derzeit, mit Haferflocken, Kakaopulver und Sojamilch. Und natürlich habe ich das Fotografieren vergessen...


Mittags gab es einen frischen Salat aus der Mensa, dazu gebackenen Mandelfeta und ein Vollkornbrötchen.


Für meinen Backkurs am Wochenende musste ich noch Kuchen ausprobieren: fruchtige Joghurtschnitten und Donauwelle aus dem neuen Veganpassion-Backbuch. Davon gab es nachmittags je ein Stück. Fantastisch! Außerdem noch drei Clementinen.


Abends auf dem Weg nach Hause noch ein Brötchen.


Daheim vor dem Fernseher war dann buntes Resteessen angesagt: selbstgemachte Nachos (nicht so lecker), Roasted Tomato Salsa (sehr lecker!), Salat, Clementinen und noch etwas Donauwelle.

So ein richtiges Herbstgemüse war diesmal bei mir zwar nicht dabei, ich möchte euch aber dennoch auf unsere Herbstaktion aufmerksam machen:

http://living-lohas.blogspot.de/2013/10/es-wird-herbst.html

Bis zum 31. November sammelt Cara auf think. care. act. eure liebsten Herbstrezepte ein und erstellt daraus dann ein buntes Herbstboard. Völlig unabhängig vom Vegan Wednesday, übrigens. Wir freuen uns auf eure Ideen!

Kommentare:

  1. huiiii der gebackene Mandelfeta klingt super! danke für das Rezept! ich hoffe ich komm irgendwann mal wieder mehr zum kochen :(
    Liebe Grüße,
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Deinen Mandeltofu werd ich bestimmt mal probieren, der klingt hochinteressant. LG von Doris

    AntwortenLöschen
  3. Ach, den Mandelfeta will ich auch schon so lange mal wieder machen. Der ist einfach die beste selbstgemachte Käsealternative bis jetzt. Und die Salsa hört sich auch sehr lecker an, muss ich mir mal merken...
    lg Simone

    AntwortenLöschen