Freitag, 19. April 2013

Cashew Rosewater Cupcakes


Ich hatte euch ja versprochen, dass der April cupcakelastig werden würde - und das wird er auch wirklich! Hier seht ihr eine Abwandlung der "Pistachio Rosewater Cupcakes" aus "Vegan Cupcakes Take Over The World". Da ich Cashewnüsse im Gegensatz zu Pistazien ohne Verpackung kaufen kann, habe ich die Pistazien im Originalrezept durch Cashews ersetzt - mit einem lachenden und einem weinenden Auge, muss ich gestehen, denn ich liebe Pistazien und kann mir die Kombination mit Rosenwasser sehr gut vorstellen!

Im Original tragen die Cupcakes auch noch ein zcuerksüßes Topping aus Fett und Puderzucker, was bestimmt sehr hübsch aussieht. Ich habe es mir dennoch gespart und durch einen Zuckerguss mit Rosenwasser ersetzt.

Und wie war das Ergebnis? Wie fast immer bei den Cupcakes von Isa Chandra Moskowitz und Terry Hope Romero nahezu perfekt. Die Cupcakes waren optisch etwas ganz besonderes, da sie im Ofen kaum bräunten und durch das helle Topping nahezu elfenhaft aussahen. Genauso elfenhaft war der Geschmack: sehr, sehr dezent, ohne aber langweilig zu sein. Wirklich schwer zu beschreiben. Ausprobieren, wenn ihr das Buch habt, würde ich sagen! Und falls ihr die Cupcakes schon mal mit Pistazien gebacken habt, würde mich eure Meinung sehr interessieren.



Kommentare:

  1. In dem Buch sind Cupcakes? Hm, vielleicht sollte ich es mir doch mal durchsehen, ich hab's ja schon ein paar Wochen zu Hause.

    Sie sehen jedenfalls toll aus und schmecken sicher auch so. Schmeckt man das Rosenwasser denn raus? Hab ich nämlich noch nie probiert.

    LG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, nein, da hab ich mich vertippt ;) Ist korrigiert.

      Meiner Meinung nach schmeckt man es nicht raus. Also ich hätte es jetzt als Zutat nicht erraten.

      Liebe Grüße
      Carola

      Löschen
    2. Rosenwasser schmeckt ja oft so zart, dass man es bewusst gar nicht wahrnimmt.. Ich finde, es ist eine Zutat, die man nur im Vergleich schmeckt und die einigen Speisen - gerne auch in Kombi mit Marzipan/Mandel - eine feinere Note verleiht.
      Rosenwasser gibt's übrigens (für mich überraschend günstig) in größeren Supermärkten in der Backwarenabteilung - also los Angie, trau dich und probier es mal aus ;))

      Vielleicht sollte ich mir das Buch mal kaufen, die Cupcakes sehen nämlich wirklich himmlisch aus, liebe Carola :)

      Löschen
    3. Ich kann das Buch nur empfehlen ;) Und ja, ich denke, das Rosenwasser ist ähnlich wie Vanille im Kuchen: Man schmeckt sie nicht bewusst, ohne fehlt aber auch was.

      Löschen
  2. Hm, ich liebe Rosenwasser! :) Und die Cupcakes sehen zum Anbeissen gut aus!

    AntwortenLöschen