Samstag, 9. März 2013

Mein allerliebstes Leibgericht: Kidneybohnen in roter Soße


Heute muss ich Regina von muc.veg gleich mehrfach danken. Erst mal für das tolle Blogevent "Mein allerliebstes Leibgericht", zu dem dieser Post meinen Beitrag bildet. Dann dafür, dass sie mich daran erinnert hat, auch tatsächlich teilzunehmen, sodass ich die Deadline (bis morgen Abend) nicht verpasst habe! Außerdem dafür, dass ich endlich mal wieder dieses wunderbare Gericht (hier geht es zum Rezept) gekocht habe, sodass ich auch das Foto beim Rezept updaten konnte. Mein Freund mag indisches Essen nicht, daher kommen solche Dinge bei uns nur selten auf den Tisch.



Und das ist auch das Letzte, wofür ich mich bei Regina bedanken möchte: Die Kidneybohnen in roter Soße stammen aus dem GU-Kochbuch "Indien Basics", in dem ich jetzt endlich mal wieder geblättert habe. Prompt bin ich auf gefühlt eine Million Rezepte gestoßen, die ich möglichst schnell nachkochen will. Also, zusammenfassend:

Danke, Regina!


Kommentare:

  1. hui, danke zurück! bzw gern geschehen! =D und ich bedanke mich wiederum für das tolle gericht! Das landet auch auf meiner to-cook-liste! =)

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh! Das schaut wirklich sehr lecker aus! Ich liebe Eintöpfe und indisches Essen - perfekt also! Danke

    AntwortenLöschen
  3. Hey, das nenne ich mal echtes Soulfood.

    AntwortenLöschen
  4. Habe ich heute auch gekocht und es hat sehr lecker geschmeckt.

    AntwortenLöschen