Mittwoch, 13. Februar 2013

Use Up-Along 2013: Endstand!

Der Use Up-Along ist vorbei, einige Wochen des Aufbrauchens sind Vergangenheit. Aber ganz wohl doch nicht - auch wenn viele TeilnehmerInnen eine Menge geschafft haben, komplett leer geworden ist wohl keine der Listen. Und insbesondere für mich fürchte ich auch, dass nach der Liste vor der Liste ist, denn trotz aller guten Vorsätze wird sich wohl wieder das ein oder andere in den Schrank schleichen, was dann erst einmal vergessen sein Dasein fristet. Daher wird es, wie von euch ja auch in einigen Kommentaren im  Sammelpost gewünscht, Anfang 2014 eine Wiederholung der Aktion geben. Und bis dahin führe ich meine Liste einfach hier weiter.

Aber jetzt genug von mir und endlich zu euren Endständen. Ich danke euch ganz herzlich für's Mitmachen und hoffe, ihr seid nächstes Jahr wieder dabei!


Frau Schulz hat noch mal einige Bilder geschossen. Eine aktuelle Liste gibt es hier. Lerneffekt: weniger Hamsterkäufe. Dem kann ich mich anschließen!




Mimi hat außer ihrem Endstandspost auch einen eigenen Reiter zum Use Up-Along erstellt. Ihr Fazit: viel Neues ausprobiert, mehr fotografiert und Ordnung in die Küche gebracht. Wenn das mal nichts ist!




Auch essenundlieben hat für sich ein Fazit gezogen: Ein Leben ohne Haferflockenplätzchen ist nicht lebenswert. Interessant außerdem: die Einteilung der Lebensmittel in "neue Liebe", "Freundschaft gekündigt" und "noch nie probiert".




gemuseistmeingemuese musste den Use Up-Along unter erschwerten Bedingungen durchstehen: Verzicht auf Zucker und eine stressige Referatsphase. Verbraucht hat sie dennoch nicht nur einiges, sondern das Aufbrauchen im Gegenteil auch auch Kleidung und Kosmetika ausgedehnt. Respekt!




Wenn es bei dieser Aktion einen ersten Platz gäbe, ginge er definitiv an znm. Schaut euch nur mal diese wunderbar kurze Resteliste an! 




Yannics Bilanz: angefangen mit 136 Dingen, 42 Dinge komplett aufgebraucht und 28 angefangen. 




Maria ließ den Use Up-Along sehr würdig mit einem ganzen Menü ausklingen. Fotos fehlen leider, aber natürlich hat eine kaputte Hundepfote Vorrang!




Petra hat ebenfalls das meiste verbraucht und uns außerdem 16 Rezepte verlinkt. Respekt!




Cookies 'N Style hat für sich festgestellt, dass es gar nicht schlecht ist, den Blick einmal auf die Dinge zu lenken, die aufgebraucht werden müssen. Und ihre Liste zeigt, dass sie sehr erfolgreich war! Wunderschön auch ihre Begleitfotos.




Ganze 22 Fotos hab ich bei Jess gezählt! Und eine Endstandsliste gibt es auch.



Regina wurde am Ende von ihrem Freund sabotiert, ist aber weiterhin guter Dinge.



Meinen eigenen Endstand findet ihr hier.

Kommentare:

  1. OH NEIN! Bitte ich auch!!!!

    http://cookiesandstyle.blogspot.co.at/2013/02/use-up-along-2013-die-abrechnung.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh danke Carola, dass du mich noch mit aufgenommen hast :-D

      Löschen
    2. Klar doch, hatte dich eh schon vermisst :)

      Löschen
  2. Oha, ich bin mal wieder zuspät dran :-/ ich hoffe das geht noch in Ordnung - http://cookie-ninja.de/ende-gut-alles-gut/
    Liebe Grüße,
    Jess

    AntwortenLöschen
  3. wow! was da alles weggekommen ist. das hat sich doch richtig gelohnt.

    AntwortenLöschen