Montag, 14. Januar 2013

Tofuhack


Hach, einer richtige Bolognese habe ich schon lange nachgetrauert. Hier hatte ich ja schon mal das Tofu-Gehackte von Berief vorgestellt, aber leider ist das für uns etwas schwer zu bekommen. Daher war ich sehr froh, im Sommer auf Vegan Corner ein Rezept für Tofu-Hack gefunden zu haben. Es hat dann zwar eine Weile (konkret: ein paar Monate) gedauert, bis ich es nachgemacht habe, aber wie das bei mir oft so ist: Am Ende war ich umso begeisterter.

Am Rezept selbst habe ich nicht geändert, außer dass ich den Tofu lediglich mit der Hand zerbröselt und 24 Stunden statt einer Stunde habe ziehen lassen. Oh, und ich habe weniger Wasser verwendet. Auf dem Bild seht ihr das Tofuhack weiterverarbeitet zu einer Bolognese: einfach mit einer Zwiebel angebraten, eine Dose gehackte Tomaten und etwas Tomatenmark dazu, mit Salz und Pfeffer würzen, fertig. Und am nächsten Tag noch besser als frisch.

Kommentare:

  1. Sehr gut, das wollte ich eh demnächst mal wieder machen. Vielen lieben Dank!

    AntwortenLöschen
  2. mhhh lecker :) hört sich gut an und werde ich auch ausprobieren! :) Schöner Blog!!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Carola,
    ich war mal so Frech und habe dich getaggt :) http://cookie-ninja.de/11-dinge/

    Liebe Grüße,
    Jess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich möchte allerdings nicht mehr bei Blog-Awards und Ähnlichem mitmachen und hoffe, du verstehst das.
      Liebe Grüße
      Carola

      Löschen