Mittwoch, 9. Januar 2013

Round up zum Use Up-Along 2013, Etappe 1 (Bestandsaufnahme)

Welch wunderbar denglischer Titel für diesen Blogpost! Ich bin total begeistert von mir selbst. Noch begeisterter aber bin ich davon, auf welche schöne Resonanz mein Aufruf zum allgemeinen Lebensmittel-Aufbrauchen gestoßen ist. 13 Teilnehmer und Teilnehmerinnen (und ich) haben sich zusammengefunden, um nach einer Inventur ihres Vorratsschrankes ein wenig Platz zu schaffen. Dabei hat sich herausgestellt: Ich bin nicht allein. Weder mit der langen Liste noch mit meinem Seitan-Fix!



Die erste Teilnehmerin war vega zogani vom Blog "ve-gan(z) oder gar nicht".

Außerdem dabei:


Petra von "From Veggie to Vegan",



essenundlieben von "Essen und L(i)eben",



znm von einem Blog, dessen Titel ich als "Eu Zen/ Kata Physin" identifiziert habe (falls das nicht der Fall sein sollte: Es tut mir leid, und ich schäme mich jetzt schon!),






 Jess von "Cookie Ninja",



Regina von "muc.veg",



eine Dame, bei der ich nicht weiß, ob ich ihren Namen verraten darf - sie schreibt jedenfalls den Blog "Cookies & Style",




 

Maria von "Das Mädel vom Land" - ihr Eintrag ist nicht nur wegen der Liste lesenswert, sie gibt zusätzlich auch noch eine ganze Menge Hintergrundinfos zum Thema Lebensmittelverschwendung! -,



Yannic Haupenthal vom gleichnamigen Blog,


 
gemueseistmeingemuese von "Essen. Leben. Leben lassen." und



Kalinka von "Kalinka's Kitchen".


Meine eigene Liste findet ihr hier.


In der zweiten Etappe geht es jetzt darum, Verwertungsideen zu sammeln - und das alles bis Montag! Morgen werde ich den Sammelpost online schicken, und dann geht es für alle Mitstreiter(innen) in die zweite Runde. Wer noch schnell mitmachen will: Einfach hier einen Kommentar zu ersten Liste hinterlassen. Das Logo und weitere Infos zur Aktion findet ihr hier. Natürlich könnt ihr auch zu den Posts der ersten Etappe direkt eure Idee für Rezepte hinterlassen!

1 Kommentar:

  1. Ich sollte meinen kleines Vorrats Karton auch mal aussortieren und leer kochen, aber ich glaube, bei so einem Challenge Druck klappt da eh nichts :D

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen