Donnerstag, 17. Januar 2013

Grünkohl-Pesto


Grünkohl findet sich in letzter Zeit recht häufig in unserer Gemüsekiste, aber es kann ja nicht immer Grünkohlchips geben. Vor einer guten Woche stolperte ich dann bei cooking stoned über ein Rezept für Grünkohlpesto mit Pistazien, das mich ehrlich gesagt zuerst wegen der Pistazien angesprochen hat. Allerdings ist bei uns spätestens seit der Zahn-OP des Schwiegervaterkaters, die wir zunächst übernommen haben, das Budget für Lebensmittel etwas beschränkt, sodass ich die Pistazien einfach durch Sonnenblumenkerne ersetzt habe - die waren nämlich eh noch da. Positiver Nebeneffekt: Pistazien kommen in der Plastiktüte, während ich Sonnenblumenkerne lose kaufen kann. Irgendwann probiere ich die Pistazienvariante aber sicher trotzdem noch aus!

Wer übrigens Bedenken wegen des Kohlgeschmacks hat, dem sei versichert: Er ist nicht vorhanden. Wüsste ich nicht, was für ein Grünzeug in dem Pesto steckt, hätte ich es nicht erraten. Und selbst mein grünkohlhassender Freund fand es in Ordnung (er ist generell kein Fan von grünem Pesto, ihm liegt das rote mehr, daher keine Begeisterungsstürme).

Zutaten (für ein großes Glas, siehe Foto):
3 große Blätter Grünkohl (ich hatte etwa 200 g)
70 g Sonnenblumenkerne, geschält
60 ml Olivenöl
Salz
noch etwas Olivenöl

Die harten Stiele des Grünkohls entfernen. Blätter waschen und gut abtropfen lassen oder in der Salatschleuder trockenschleudern. Die Sonnenblumenkerne in der Küchenmaschine* fein mahlen. Dann den Grünkohl etappenweise zugeben und gut zerkleinern. Zum Schluss Olivenöl und Salz nach Geschmack zugeben und in ein abgekochtes Glas füllen. Mit Olivenöl übergießen und im Kühlschrank aufbewahren.

*Keine Sorge, Hightech ist nicht nötig; ich habe einfach den Untersatz unseres Pürierstabs verwendet.

Kommentare:

  1. Ich liebe Grünkohl! Eine tolle Idee, das werde ich mit Sicherheit mal ausprobieren. Aber wo kann man denn Sonnenblumenkerne bitte lose kaufen? Ich kenne die leider nur in Plastik verpackt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab das Glück, hier einen Laden zu haben, der Nüsse und Sonnenblumenkerne lose verkauft. Ist aber keine Kette. Ansonsten kenne ich die leider auch nur verpackt :(

      Löschen
  2. Wow - was für tolle Rezepte für dieses herrlich gesunde Wintergemüse!
    Super, danke Dir!
    Die chips werd ich auch mal versuchen, mal was anderes als eben diese Pampe wie Du schon sagst. *g*
    und Pesto geth ja imemr, supi!
    GLG, MamaMia
    P.s: Wie schön das Du Dir auch ums Plastik Gedanken machst, das find ich so super das mal zu lesen. *freu*

    AntwortenLöschen
  3. hmmm! da bekomme ich direkt Hunger. Was für eine schöne Idee :-)

    AntwortenLöschen
  4. Super Idee! Ich finde Pesto kann man eh aus allem machen, was lecker ist :-) Ich liebe grünes Pesto und denke, dass ich deines mal nachmachen werde. Muss mich ja dem Grünkoh-Hype auch irgendwann ergeben ;-)

    AntwortenLöschen
  5. ich könnte zur zeit ja jeden tag grünkohlsalat essen ... aber das pesto wär eine perfekte abwechslung! werde ich ausprobieren!
    liebe grüße
    nike

    AntwortenLöschen
  6. Oh lecker, das Pesto sieht echt toll aus!
    Da fällt mir ein - morgen kommt auch meine Gemüsekiste und ich habe noch nicht geschaut, was sich diese Woche darin befindet :) Hoffentlich Grünkohl!!! :D

    AntwortenLöschen
  7. Habe grad geschaut: Es ist Grünkohl dabei!! =D

    AntwortenLöschen
  8. Gute Idee, werd ich mir mal merken - da wir auch manchmal Grünkohl in der Biokiste haben und mein Verlobter ihn sehr gerne isst, ich aber ein etwas gespaltenes Verhältnis dazu habe und mir dann immer überlegen muss, wie man ihn halbwegs geschmacksneutral verarbeiten kann ;-)

    Eine sehr tolle Verwendungsmöglichkeit haben wir mit dieser Grünkohl-Lasagne gefunden: http://www.schrotundkorn.de/rezepte/2009r/r0202.php Der Käse lässt sich bestimmt leicht durch ein veganes Pendant ersetzen.

    Schöne Grüße aus Hamburg
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das sieht super aus! Und Reste hab ich eh noch, die Lasagne wird's dann vermutlich schon morgen geben :)

      Löschen
  9. Grünkohl? Grünkohl! Tolle Idee für ein Pesto! und toll aussehen tut es echt! Ob das auch mit TK-Kohl funktioniert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denke ich schon :) Wird doch eh alles püriert. Ich würde ihn aber wohl vorher gut abtropfen lassen.

      Löschen