Mittwoch, 12. Dezember 2012

Adventskalendertürchen 12: Jasmins Mandelcupcakes mit Zimtkirschen


Jasmins Blog "Baking The Law" habe ich noch zu ihren nicht-veganen Zeiten über einen Backwettbewerb kennengelernt. Seitdem lese ich dort regelmäßig mit, bewundere ihre Cupcake- und Cookie-Kreationen und habe mich besonders gefreut, als Jasmin vor einem Jahr ankündigte, in Zukunft vegan zu leben. Seitdem habe ich nicht nur eins ihrer Rezepte nachgebacken, und diese Cupcakes sind auch ganz oben auf der Kandidatenliste!


Hinter Türchen 12 sitze ich, Jasmin von Baking The Law, mit spannendem Hosenbund und Nougat im Gesicht. Ich hab sie alle aufgefuttert, allesamt (ok, mein Holder hat auch den ein oder anderen verspachtelt), aber für euch ist leider keiner mehr da. Ätsch! Aber das Rezept dafür, das teile ich doch gerne mit euch!!!
Zur Aufrechterhaltung meiner Zuckerbäcker-Ehre muss es von mir natürlich Cupcakes geben ;)
Leckere Mandelcupcakes, gefüllt mit Zimtkirschen und einem leckeren Nougatfrosting. Yumm.
Neulich im Naturkostladen hatten die extrem leckeren "Selfmade Nougat" da - total lecker, da musste ich zugreifen. Im Supermarkt auf die Zutatenliste achten, die panschen da gerne Milchpulver in die Nougatmasse...


Mandelcupcakes mit Zimtkirschen

Für 12 Cupcakes:
250 ml Mandelmilch
1 TL Apfelessig
140 g Mehl
60 g gemahlene, geschälte Mandeln
1 1/2 TL Backpulver
Prise Salz
160 g Zucker
80 ml Sonnenblumenöl
1 TL Vanilla (oder auch gut: Rosenwasser)

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken.
In einem Schälchen die Mandelmilch mit dem Essig mischen und kurze Zeit stehen lassen. In einer kleinen Schüssel das Mehl mit den Mandeln, dem Backpulver und dem Salz mischen. In einer Rührschüssel den Zucker mit dem Öl schaumig rühren, die Mandelmilch dazugeben und gut verrühren. Die trockenen Zutaten beigeben und zu einem glatten Teig rühren.
Den Teig 3/4 hoch in die Muffinformen füllen und für ca. 28-30 min backen. (Stäbchenprobe).
Nach dem Auskühlen mit einem kleinen Messer keilförmige Vertiefungen für die Füllung aus den Cupcakes schneiden.

Zimtkirschen-Füllung:
1 Glas Schattenmorellen
2 Zimtstangen
2 EL Zucker/ Agavendicksaft
2 EL Speisestärke & 1 EL Wasser
1 TL Zimt

Die Kirschen abseihen, den Kirschsaft dabei auffangen. 200 ml des Saftes mit 2 Zimtstangen und 2 EL Zucker oder Agavendicksaft aufkochen. 2 EL Speisestärke mit 1 EL kaltem Wasser anrühren und zum Kirschsaft geben. Die Kirschen mit dazu, die Zimtstangen entfernen, die Kirschen dazugeben und die Speisestärke einrühren, nochmal kurz aufkochen lassen. Nochmals mit 1 TL Zimt abschmecken.

Die Cupakes jeweils mit 2 TL Zimtkirschen füllen. Den Rest für die Deko zurück behalten.

Nougat-Frosting:
200 g Nougatmasse
200 ml Sojasahne, z.B. von Natumi (oder Mandelsahne, bitte keine Alpro Soja "Sahne" - geschmacklich ungeeignet)

In einem kleinen Topf die Sahne kurz aufköcheln lassen. Derweil die Nougatmasse grob hacken und in eine Rührschüssel geben. Mit der heißen Sahne übergießen und vorsichtig verrühren. Auskühlen lassen, kalt stellen und nochmals aufschlagen (am besten mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät, dann wird es besonders fluffig)

Die Creme mit einer Spritztülle kreisförmig auf die Cupcakes spritzen und mit den restlichen Zimtkirschen garnieren.

Kommentare:

  1. om nom nom, cupcake mit kirschen? das muss ich machen. auch wenn meine frostings nie so schön aussehen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Die Cupcakes sehen ja fantastisch aus, am liebsten würde ich in meinen Monitor beißen! ;)
    Vielleicht backe ich die für Weihnachten... danke fürs Rezept und liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh sieht das lecker aus :) Die werde ich definitiv backen!

    Mir ist auch aufgefallen, dass in den meisten Nougatmassen Milchpulver drin ist - genauer gesagt in allen, die ich bisher im Laden gesehen habe :( Kennt vielleicht jemand einen Hersteller, der das nicht tut?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier findest du was dazu, insbesondere in den Kommentaren :)

      Löschen