Dienstag, 11. Dezember 2012

Adventskalendertürchen 11: Elisabeths weihnachtliche Snickerdoodles


Elisabeths Blog "homemade deliciousness" habe ich über ein Forum gefunden, in dem wir uns beide herumtreiben. Der Name ist Programm, möchte ich sagen! Ich erinnere nur an die Roasted Tomato Salsa oder an die Tofubällchen mediterran, in die ich mich einfach reinsetzen könnte. Außerdem mag ich Elisabeths Fotos, die etwas wunderbar Elegantes haben. Wie die für diesen Beitrag!


Ich habe mich sehr gefreut, als Carola mich fragte, ob ich bei ihrem veganen Adventskalender mitmachen möchte. Was für eine schöne Idee, zur Weihnachtszeit etwas Gemeinsames zu gestalten! Vielen Dank, dass ich mich hier beteiligen darf!


Ich liebe die Weihnachtszeit! Ich bin ein Weihnachts-Geek. Wenn die ersten Weihnachtsmärkte aufsperren und überall die Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt wird, dann bin ich in meinem Element. An Weihnachtsdeko könnte ich mich totkaufen und ganz besonders viel Freude habe ich daran, mir für jeden ein tolles Geschenk zu überlegen. Ich hab eine Master-Geschenkideen-Liste in meinem Kalender, die ich sofort zücke, wenn ich einen Einfall habe, damit dieser nicht in meinem Sieb von Gehirn verloren geht. Und ich liebe Adventskalender. Aktuell habe ich zwei und auch ich freue mich jeden Morgen wie ein Kind darüber.

Heute ist also schon der 11. Dezember und wenn ihr noch nicht gebacken habt, dann ist es höchste Zeit! Mit diesem Rezept schaffen auch Vielbeschäftigte in höchstens 1,5 Stunden eine Ladung Plätzchen. Snickerdoodles werden im Original nur in Zimt-Zucker gewälzt. Damit es noch etwas weihnachtlicher wird, kamen bei mir noch mehr Gewürze dazu. Das Ergebnis sind simple Kekse ohne Schnick-Schnack, dafür mit einer leckeren Zucker-Gewürz-Kruste. Perfekt zum nachmittäglichen Tee oder Kaffee. Und das Beste: Ihr müsst kein schlechtes Gewissen haben, wenn ihr die ganze Ladung schon vor Weihnachten aufesst, denn Nachschub ist blitzschnell gemacht!

In diesem Sinne wünsche ich euch frohes Backen und eine entspannte Weihanchtszeit!


Weihnachtliche Snickerdoodles

Für den Teig habe ich mich an diesem Rezept orientiert und kleine Änderungen gemacht.

Zutaten für den Teig:

1 3/4 Cups Mehl
1/4 Cup Maisstärke
1 TL Backpulver
125 g vegane Margarine, z.B. Alsan,zimmerwarm
3/4 Cup Rohrzucker
1/4 Cup Soja-Reis Drink oder andere pflanzliche Milch (ich stelle es mir gerade mit Mandelmilch seeehr lecker vor!)
1 Prise Salz
1/4 TL gemahlene Vanille

Zutaten für den Gewürzzucker:

1/3 Cup Rohrzucker
1/2 TL getrockneter, gemahlener Ingwer
1 TL gemahlener Kardamom
3/4 TL gemahlener Zimt
eine Messerspitze gemahlene Gewürznelken
eine Messerspitze gemahlene Muskatnuss

Das Backrohr auf 180° C vorheizen (Ober- und Unterhitze). Mehl, Maisstärke, Backpulver und Salz gut mischen. Die Margarine mit dem Zucker und der Vanille im Mixer schaumig rühren. Dann die Sojamilch und das Mehlgemisch unterrühren. Wenn der Teig jetzt so sehr klebt, dass er sich nicht verarbeiten lässt, dann noch eine Spur Mehl hinzufügen, wenn er zu trocken und krümelig ist und nicht zusammenhält, dann noch einen Schuss Sojamilch.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Vom Teig kleine Portionen abstechen und zu Kugeln formen. Diese im Gewürzzucker rollen und dann darin flachdrücken, sodass der Zucker richtig gut in den Teig gedrückt wird. Mit dieser bezuckerten Seite nach oben aufs Backblech legen und zwischen den Keksen etwas Abstand halten, da sie beim Backen etwas auseinander fließen.



Im vorgeheizten Backrohr ca. 14 Minuten lang backen. Oder, wenn ihr sie flacher drückt als ich, etwas kürzer, vielleicht 12 Minuten.


Kommentare:

  1. Oooooooh, wie LECKER die aussehen. Die Gewürzmischung liest sich wirklich toll!

    AntwortenLöschen
  2. Schauen echt super aus!! Hat mich gefreut, mal wieder was von Elisabeth zu lesen ;-) lg Ulli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elisabeth!
    ich habe in deinem About gelesen, dass du vegetarisch kochst.
    Die Rezepte, die ich jetzt gefunden habe, sind vegan. Bist du von vegetarisch auf vegan gewechselt? DAs wäre super für mich!! :-)

    Ich mag deinen Stil hier, sehr "aufgeräumt" und leicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paula, vielleicht solltest du deine Frage besser auf Elisabeths Blog stellen. Ich weiß nicht, ob sie hier regelmäßig reinguckt.
      Viele Grüße
      Carola

      Löschen