Montag, 22. Oktober 2012

Zartbitter-Aufstrich (Vegan MoFo #10)


Hier nach dem "Better than Nutella" ein weiterer Schokoaufstrich zum Selbermachen, allerdings mit anderer Konsistenz und anderem Geschmack. Zartbitterschokolade sollte man schon mögen und außerdem einen Platz zum Aufbewahren finden, der in der Temperatur zwischen Küche (dann wird der Aufstrich flüssig) und Kühlschrank (darin wird er zu fest) liegt. Glücklich, wer eine Speisekammer sein eigen nennt!

Zutaten (für ein kleines Aufstrichgläschen):
75 g Haselnüsse
170 g Zartbitterschokolade
1 EL Rapsöl (nicht das native!)
1,5 EL Puderzucker
1/2 EL Kakao
1 großzügige Messerspitze gemahlene Vanille
1/4 TL Salz

Die Haselnüsse auf einem Backblech ausbreiten und bei 180°C (Ober-/Unterhitze) 10 bis 15 Minuten auf einem Backblech rösten. Vorsicht, nicht verbrennen lassen! Sie sind gerade richtig, wenn sie anfangen, gut zu riechen. Dann in zwei Portionen auf ein Geschirrtuch schütten (das vermutlich Flecken behalten wird, also nehmt kein nagelneues), einwickeln und mit Hilfe des Tuchs die braunen Häutchen von den Nüssen rubbeln. Zwischendurch immer mal wieder die blankgerubbelten Nüsse herausnehmen. Einige Häutchen werden sich trotz aller Mühen nicht entfernen lassen, das ist aber absolut ok.
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und abkühlen, aber nicht fest werden lassen. Die Nüsse mit der Küchenmaschine mahlen, bis das Öl anfängt, auszutreten. Schokolade und sonstige Zutaten zugeben und gut mixen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen