Montag, 8. Oktober 2012

Omas Zwetschenmus (Vegan MoFo #5)


Die zweite MoFo-Woche beginnt! Und diesmal gibt es Zwetschenmus von meiner Mutter, gekocht aus eigenen Zwetschen nach einem Rezept meiner Oma. Wenn ihr wirklich diese Menge produzieren wollt, braucht ihr einen sehr großen Topf mit passender Kochplatte oder - so wie wir - einen Holzofen.
Generell esse ich ja keine süßen Aufstriche auf Brot, und das Zwetschenmus bildet hier keine Ausnahme. Ich finde es aber dermaßen lecker, dass ich es einfach so löffeln kann, und beneide alle, die Marmeladenbrote mögen!


Zutaten:
5 kg Zwetschen
1 kg Zucker
150 ml Weinessig
Pflaumenmusgewürz

Die Zwetschen aussteinen, in einen großen Topf geben und Weinessig und Zucker daraufschütten. Über Nacht stehen lassen. 2 1/2 Stunden kochen lassen, ohne umzurühren (an dieser Stelle empfiehlt es sich, alle Familienmitglieder diesbezüglich zu instruieren...). Vom Feuer nehmen und eine Viertelstunde rühren. Gewürz zugeben und in mit kochendem Wasser ausgespülte Gläser füllen.

Kommentare:

  1. Hallöchen!

    Dickes Sorry, fürs zuspät eintragen meines Vegan Wednesday. Kommt nicht wieder vor. :)

    Grüßchen :)

    AntwortenLöschen
  2. Klingt total lecker, das koch ich nach :-) aber was genau ist den Pflaumenmusgewürz? Kann man das fertig kaufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann man :) Bei Chefkoch gibt es aber auch Rezepte zum Selbermachen.

      Löschen
  3. Meine Oma hatte fast die gleiche Schrift. Vielen Dank für das Foto vom Originalrezept, das koche ich bestimmt nach und berichte dann..
    LG, Frau Schulz

    AntwortenLöschen
  4. Warum isst du eigentlich keine süßen Aufstriche aufs Brot? Schmeckt dir das nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das. Ich kann die Kombination süß-salzig nicht leiden, und da Brot für mich salzig ist, gehen süße Aufstriche nicht. Also kein ideologischer Hintergrund ;)

      Löschen