Freitag, 3. August 2012

Gebackener Mandelfeta



Mein neuer Liebling: gebackener Mandelfeta! In Stücke schneiden kann man ihn zwar nicht, aber er war schon vor dem Backen von Geschmack und “Stückigkeit” her so täuschend echt, dass selbst die Mutter meines Freundes zugeben musste, dass man keinen Unterschied bemerken würde. Der Praxistest kam dann gestern, und siehe da: Mein Herzallerliebster, der Feta nicht besonders mag, mochte auch diesen nicht. “Zu echt”, sagte er. Wenn das mal kein Gütesiegel ist…

Bisher gab es den Mandelfeta bei uns nur heiß aus dem Backofen mit Baguette und Salat. Ich gehe aber stark davon aus, dass er sich wie normaler Feta auch in anderen Gerichten prima verarbeiten lässt. Ein paar Rezeptinspirationen findet ihr beim Originalrezept auf Debbies wundervollem englischsprachigen Blog Maple Spice, den ihr euch unbedingt ansehen solltet, wenn ihr ihn noch nicht kennt. Allein die Fotos sind schon ein Gedicht, und die Rezepte klingen durchweg fantastisch und kreativ.

Natürlich soll niemand, der sich aus unglücklichen Gründen nicht zutraut, ein in englischer Sprache verfasstes Rezept nachzukochen, von diesem Gaumenschmaus ausgeschlossen werden! Daher teile ich es hier auf Deutsch mit euch – mit Debbies Einverständnis natürlich! Bei ihr findet ihr auch noch viel mehr Fotos vom “Herstellungsprozess”.

Zutaten (Backfeta reicht für 2 Personen):
145 g Mandeln
2 Knoblauchzehen
60 ml Zitronensaft (bei mir genau der Saft einer Zitrone)
120 ml Wasser
3 EL Olivenöl
1 TL Salz

Mandeln in etwas Wasser aufkochen und abziehen. Knoblauchzehen schälen. Alles zusammen gründlich in der Küchenmaschine pürieren. Die Masse in ein Sieb geben, das mit einem Kaffeefilter, einem Geschirrtuch oder auch mit einem Küchentuch ausgelegt wurde. Abdecken und 12 Stunden (bei mir über Nacht) abtropfen lassen.




Ca. 45 Minuten backen, bis er goldbraun ist und die Oberfläche große Risse zeigt. Bei mir hat es etwas länger gedauert, habt einfach ein Auge drauf!





Kommentare:

  1. Der sieht echt verdammt lecker aus!
    Muss dann wohl baldmöglichst mal Mandeln besorgen. :-) *njam*

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Rückblick! Das ist eine tolle Idee. Sonst wäre ich gar nicht drauf gekommen!

    LG, Momo

    AntwortenLöschen
  3. mmmh Morgen werden direkt Mandeln gekauft! :)

    AntwortenLöschen