Mittwoch, 1. August 2012

Carob-Cupcakes


Seit den 21st Century Carob Chip Cookies bin ich angefixt von Carob. Diesmal in einer Cupcake-Variante. Sehen aus wie Muffins? Stimmt. Bei der Hitze, die derzeit hier herrscht, halte ich mich mit schnell schmelzenden Toppings lieber zurück, zumal ich auch noch keinen echten Ersatz für die Margarine gefunden habe. Ein bisschen Puderzucker tut es (zumindest für heute) auch.
Das Rezept ist übrigens dasselbe wie für die Basic Chocolate Cupcakes, ich habe nur den Kakao ausgetauscht. Das Original stammt aus der Post Punk Kitchen.

Zutaten (für 12 Cupcakes):
1 Cup Sojamilch
1 TL Apfelessig
3/4 Cup Zucker
1/3 Cup Rapsöl
1 TL Vanilleextrakt
1 Cup Mehl
1/3 Cup Carobpulver
3/4 TL Natron
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz

Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Muffinform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen (oder mit Papierförmchen auslegen).
Sojamilch und Apfelessig in einer Schüssel vermischen und ein paar Minuten stehen lassen. Die trockenen Zutaten (bis auf den Zucker) in eine zweite Schüssel sieben und gut mischen.
Zucker, Rapsöl und Vanilleextrakt zur Sojamilch-Apfelessig-Mischung geben und verrühren. Dann die trockenen Zutaten daraufgeben und verrühren, bis keine großen Klumpen mehr vorhanden sind. Ein paar kleine Klümpchen dürfen aber ruhig noch da sein. Den Teig in die Förmchen gießen (sie sind dann ca. 2/3 voll) und 18 bis 20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Die Cupcakes ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann herausnehmen.

Kommentare:

  1. Ich habe Carob leider noch nicht so für mich entdeckt, weil es immer so einen merkwürdigen Beigeschmack hatte, der noch lange nicht an Kakaopulver rankam!
    Allerdings sehen deine Muffins sehr gut aus :) Schmeckt man das Carobpulver dort sehr raus?
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man schmeckt es schon deutlich, ja. Ich finde auch, dass Carob kein echter Kakaoersatz ist. Es ist einfach... Carob.

      Löschen