Samstag, 5. November 2011

Gastpost: Kürbispfanne mit Reis

Ein Blog, den ich sehr gerne lese, ist „Food and Fotos – life of a vegan“. Ich mag die Mischung aus Rezepten und anderen Dingen, die dort zu lesen ist, und nicht zuletzt finde ich Birdie einfach wahnsinnig sympathisch. Daher habe ich mich sehr darüber gefreut, dass sie bereit war, einen Gastpost für mich zu schreiben. Hier ist er jetzt: eine toll aussehende Kürbispfanne mit Räuchertofu und Reis!

Kürbispfanne mit Reis

Zutaten:
- Vollkornreis
- Hokkaidokürbis
- Räuchertofu
- Sonnenblumenkerne
- Olivenöl
- Gemüsebrühe (mögl. Hefefrei)
- Sojacuisine
- Curry

Zubereitung:
Den Reis aufsetzen.
Den Hokkaidokürbis halbieren, die Kerne entfernen (oder aufbewahren, schälen und anrösten), ggf. schälen (muss man beim Hokkaido nicht, ich mache es aber dennoch immer) und in mundgerechte Stücke schneiden.
Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden.
Räuchertofu, Sonnenblumenkerne und Kürbisstücke mit etwas Olivenöl scharf anbraten, mit einem EL Currypulver würzen, anschließend mit Gemüsebrühe ablöschen und köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist (ca. 15 bis 20 min). Nun etwas Sojacuisine hinzugeben, so dass eine schöne Soße entsteht, die der Reis dann aufnehmen kann.
Guten Appetit!

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für Deine lieben Worte und vielen Dank, dass Du mich zu dem Gastpost eingeladen hast!
    LG, Birdie

    AntwortenLöschen